Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Autowerkstatt geht in Flammen auf
Lokales Potsdam Autowerkstatt geht in Flammen auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:24 19.02.2017
Die Berufsfeuerwehr Potsdam und die Freiwillige Feuerwehr Bornstedt waren im Einsatz. Quelle: Hajo von Coelln
Anzeige
Brandenburger Vorstadt

Am Samstagabend gegen 19.15 Uhr wurde die Feuerwehr Potsdam zu einem Brand in einer als Werkstatt genutzten Garage in der Feuerbachstraße gerufen. Die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr wurden durch Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bornstedt unterstützt. Auch Rettungsdienst und die Polizei waren vor Ort.

Das Feuer hatte sich in der Autowerkstatt ausgebreitet und auf das Dach übergegriffen, wie der Einsatzleiter der Feuerwehr Potsdam, Marko Wolf, mitteilt. Ein Übergreifen des Feuers auf andere Gebäude konnte die Feuerwehr verhindern. Nach Angaben der Polizei ist der Brand an einem beheizten Ofen in der Werkstatt entstanden.

Zwei Männer, die die Werkstatt nutzen, hatten vor dem Eintreffen der Wehr versucht, die Flammen zu löschen. Sie wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Der Einsatz der Feuerwehr konnte nach eineinhalb Stunden beendet werden. Die Garage ist erheblich beschädigt worden.

Von Marion Kaufmann

Lange dauerte es nicht, bis sich das inzwischen Diamantene Ehepaar gefunden hatte. Berta und Josef Geringer heirateten mit Anfang 20 in Sibirien und durchlebten in den sechs Jahrzehnten seit der Hochzeit nicht immer nur einfache Zeiten zusammen. Glücklich sind die beiden Potsdamer heute trotzdem noch immer – und das ganz ohne Geheimrezept.

18.02.2017
Potsdam Unfall Groß Glienicke, Potsdam - 6-Jährige und vier Erwachsene schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall zwischen Groß Glienicke und Potsdam sind ein sechsjähriges Mädchen und vier weitere Menschen schwer verletzt worden. Zwei Autos waren am Freitagabend frontal zusammengestoßen.

18.02.2017

Die Diskussion um das „Gesetz zum Schutz vor den Gefahren des Passivrauchens in der Öffentlichkeit“ schlugen vor zehn Jahren auch in Potsdam hohe Wellen. Mittlerweile haben viele einstige Kritiker ihre Meinung geändert.

18.02.2017
Anzeige