Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Awo springt als Bauherrin ab

Hort in der Waldstadt Awo springt als Bauherrin ab

Die Stadt ist nun zum schnellen Handeln gesprungen: Die Awo ist kurzfristig als Bauherrin für den dringend benötigten Hort in der Waldstadt abgesprungen. Hintergrund dürfte der Streit um die Finanzierung von Kita-Neubauten sein.

Voriger Artikel
Neue App für Potsdams Nachtleben
Nächster Artikel
Besucheransturm im Barberini übertrifft alle Erwartungen

Hortbetreuung nach der Schule.

Quelle: Dpa

Waldstadt. Die Arbeiterwohlfahrt (Awo) ist kurzfristig als Bauherrin für den dringend benötigten Hort für die Schule 27 in der Waldstadt abgesprungen. Das teilte Sozialdezernent Mike Schubert (SPD) am Dienstagabend im Jugendhilfeausschuss mit. Die Awo bleibe aber Betreiberin. Den Bau muss die Stadt nun alleine stemmen. Bis zum Schuljahresstart sollen Container aufgestellt werden, die nun die Stadt kaufen muss. Kosten laut Schubert: Rund zwei Millionen Euro. Eigentlich sollten unter der Federführung der Awo als Akutlösung Container mit 150-Hortplätzen aufgestellt werden. Die Stadt und die freien Träger hatten sich über Monate über die Finanzierung von Kita-Neubauten gestritten.

Von Marion Kaufmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
dfdbc0d4-af48-11e7-b225-97bf4e5da6db
Potsdam – damals und heute

Zeitreise durch Potsdam: Anhand von historischen und aktuellen Aufnahmen zeigt die MAZ, wie sich die Stadt Potsdam verändert hat – und was wieder aufgebaut wurde. Besuchen Sie mit Klick durch die Galerie Potsdams markante Ecken – damals und heute.

Die Karikaturen von Jörg Hafemeister aus 2018

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen aus dem Jahr 2018.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg