Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Awo springt als Bauherrin ab
Lokales Potsdam Awo springt als Bauherrin ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:16 22.02.2017
Hortbetreuung nach der Schule. Quelle: Dpa
Anzeige
Waldstadt

Die Arbeiterwohlfahrt (Awo) ist kurzfristig als Bauherrin für den dringend benötigten Hort für die Schule 27 in der Waldstadt abgesprungen. Das teilte Sozialdezernent Mike Schubert (SPD) am Dienstagabend im Jugendhilfeausschuss mit. Die Awo bleibe aber Betreiberin. Den Bau muss die Stadt nun alleine stemmen. Bis zum Schuljahresstart sollen Container aufgestellt werden, die nun die Stadt kaufen muss. Kosten laut Schubert: Rund zwei Millionen Euro. Eigentlich sollten unter der Federführung der Awo als Akutlösung Container mit 150-Hortplätzen aufgestellt werden. Die Stadt und die freien Träger hatten sich über Monate über die Finanzierung von Kita-Neubauten gestritten.

Von Marion Kaufmann

Immer wissen, wo man in Potsdam am besten den Abend verbringen kann. Für alle Nachtschwärmer gibt es jetzt dafür die richtige App. „Potsdam Nights“ weist den Weg zur Tanzbar, zu den besten Cocktails und zum Billardtisch in der brandenburgischen Landeshauptstadt.

22.02.2017

Die steigende Schülerzahl sorgt in Fahrland für massive Versorgungsprobleme: Nicht alle Kinder können einen Grundschulplatz in Wohnnähe bekommen. Nun soll womöglich eine zusätzliche erste Klasse eingerichtet werden. Aber das würde weitere Probleme nach sich ziehen.

22.02.2017

1200 Quadratmeter Wohnfläche sind Wolfgang Joop zu viel geworden: Der Potsdamer Modedesigner zieht um. Sein bisheriger Wohnsitz, die Villa Wunderkind am Heiligen See, hat einen neuen prominenten Besitzer: den Software-Unternehmer und Milliardär Hasso Plattner.

22.02.2017
Anzeige