Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Neues Yoga-Ayurveda-Zentrum öffnet in Babelsberg
Lokales Potsdam Neues Yoga-Ayurveda-Zentrum öffnet in Babelsberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:25 09.09.2018
Der Botschafter von Nepal, Ramesh Prasad Khanal, mit seiner Ehefrau Sushma. Quelle: Foto: Martin Müller
Babelsberg

Der Duft von Rosenblättern und Räucherstäbchen liegt in der Luft. Knapp eine Stunde dauert das Vereehrungsritual für Ganesha, den elefantenköpfigen Gott im Hinduismus. Zahlreiche Interessierte sitzen in dem kleinen Raum in der Karl-Liebknecht-Straße 24 auf Yoga-Matten und summen mit, während der Gott gebadet und gereinigt wird. „Es geht darum, den Zugang zur Seele zu stellen“, erklärt der hinduistische Priester Govinda.

Mit dem Ritual, das in Nepal zu jedem neuen Einzug dazugehört, wurde am Freitag das neue Himalaya-Yoga-Ayurveda-Zentrum in Babelsberg, eröffnet. Auch der napalesische Botschafter Ramesh Prasad Khanal mit seiner Frau gekommen.

2008 kam Bishnu Karki, Leiter und Gründer des Zentrums, aus Nepal nach Deutschland –mit zwei Schülern hat er angefangen. „Es war immer schwer, ich habe gekämpft“, sagt der 48-Jährige. Seitdem findet seine Idee in Potsdam immer mehr Zuspruch. So großen Zuspruch, dass die Räume zuletzt in der Garnstraße nicht mehr ausreichten. 80 Schüler unterrichtet er zurzeit.

Im neuen Zentrum finden sie nun alle Platz. „Egal ob Buddhist, Hinduist oder Muslim –jeder kann kommen. Es soll Grenzen auflösen“, sagt Organisatorin Hanne Schäfer. Der Schwerpunkt Ayurveda soll dabei stärker ausgebaut werden. Es gehe darum, gesünder älter zu werden, sagt Priester Govinda. „Man kann es nicht aufhalten, aber man kann es achtsam gestalten.“ Selbsterkenntnis –das sei der Sinn des Lebens, sagt der 70-Jährige.

Neben ayurvedischen Massagen mit warmem Kräuteröl wird regelmäßig auch ein ayurvedischer Arzt Sprechstunden anbieten, der getreu der ayurvedischen Lehre, zum Beispiel Diagnosen mit der Puls- und Zungendiagnostik stellt und einen Therapieplan erarbeitet. Ergänzt wird das Angebot durch ayurvedische Kochkurse. Außerdem soll es eine enge Zusammenarbeit mit dem Ayurveda-Zentrum in Nepal geben, das Bishnu Karki dort gegründet.

Interssierte finden zudem ein breites Angebot, das von Henna-Malereien über Hatha-Yoga bis hin zur Bewegungsarbeit Feldenkrais reicht. Der Kursplan wird derzeit erarbeitet.

Von Anne Knappe

Potsdam Denkmaltag 2018 - Der Berg ruft

Hunderte Besucher kamen am Sonnabend bei einbrechender Dämmerung zur feierlichen Einweihung des Winzerbergs – besonders die Ehrenamtlichen, die das Denkmal dem Dornröschenschlaf entrissen haben, standen bei dem Fest im Mittelpunkt

09.09.2018

Der Winzerberg wird am Samstag übergeben und mit ihm ein ganz besonderes Detail: Das große Hauptportal im Triumphtor. Es ist von lernschwachen Jugendlichen des Oberlin-Berufsbildungswerkes neu gebaut worden. Das Ergebnis begeistert.

10.09.2018

Der letzte Flüchtling hat den alten Landtag auf dem Brauhausberg verlassen, die größte Gemeinschaftsunterkunft Potsdams wird geschlossen. Nun beginnt der Umbau zu hochwertigen Wohnungen.

08.09.2018