Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam BMW rast durch Grundstücksmauer
Lokales Potsdam BMW rast durch Grundstücksmauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 02.09.2015
Die Hauswand glatt durchbrochen hat dieser BMW am Mittwoch bei Glindow. Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Werder

Ein BMW aus Potsdam raste gestern gegen 12 Uhr auf der Bundesstraße 1 zwischen Glindow und Plötzin in die Mauer eines Grundstücks. Dabei wurden der 68jährige Fahrer und seine 64jährige Beifahrerin verletzt. Sie mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Am Auto entstand nach Angaben der Polizei Totalschaden. An zwei Grundstücken an der Bundesstraße wurden der Polizei nach dem Unfall kurz hinter der Abfahrt in Richtung Lehnin Schäden gemeldet. Warum der Fahrer von der Straße abgekommen war, wird noch untersucht.

Ähnlicher Unfall bereits am Samstag

Bereits am Samstag war ein Transporter mit hoher Geschwindigkeit in einen Vorgarten und anschließend gegen eine Hauswandgerast. Zwei Personen in dem Transporter wurden leicht verletzt. Der Transporter musste mittels Abschleppdienst geborgen werden. Dafür war die Ortdurchfahrt Glindow voll Gesperrt.

Voll gegen die Hausmauer: Unfall am Samstag. Quelle: Julian Stähle

Von MAZ-Online

Potsdam Diebstahl an der Potsdamer Nikolaikirche - Kirchenratsvorsitzender plündert Klingelbeutel

Er war über Jahrzehnte Mitglied der Nikolai-Gemeinde, viele Jahre Vorsitzender des Kirchenrats – ein geachteter Mann. Jetzt steht der 53-jährige vor Gericht. Er soll sich an der Kasse seiner Kirche bedient haben. Von mehr als 237.000 Euro spricht die Anklageschrift. Am 30. September beginnt der Prozess.

02.09.2015
Kultur Medienboard Berlin-Brandenburg - Erfolgreich dank Oscars

Optimistisch blickt man beim Medienboard Berlin-Brandenburg in die Zukunft. Die Hauptstadtregion ist Film- und Gamesstandort Nr. 1. Hier entstehen deutsche und internationale Blockbuster ebenso wie die „Homeland“-Serie, außerdem Games und Apps.

02.09.2015

Rassistische Beleidigungen, Schläge, Pfefferspray und Stichverletzungen: Patric L. und Kerstin G. haben im September 2014 ihren Nachbarn Paul M. angegriffen. Die Anklage lautete auf gefährliche Körperverletzung und Beleidigung. Nun ist das Urteil gefallen. Einer der Verurteilten brachte danach die Richterin auf die Palme.

02.09.2015
Anzeige