Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Babelsberg-Vorstand Archibald Horlitz setzt auf die Fans

SVB trifft im Testspiel am 26. Juni auf den FC St. Pauli Babelsberg-Vorstand Archibald Horlitz setzt auf die Fans

Almedin Civa, Cem Efe und Archibald Horlitz wollen beim Fußballverein SV Babelsberg 03 eine Aufbruchstimmung erzeugen. „Es wird kein leichter Weg, die Schatten der Vergangenheit zu verdrängen.

Voriger Artikel
Brandenburgern fehlt Unternehmergeist
Nächster Artikel
Lippen abwischen und lächeln

Potsdam. Aber wir sind nicht angetreten, den Verein in die Insolvenz zu führen, sondern wollen ihn sportlich wie finanziell konsolidieren“, bekräftigte gestern erneut Archibald Horlitz, seit einigen Wochen Vorstandsvorsitzender der Kiez-Kicker.

Der 55-Jährige konnte mit der AOK und einem mittelständischen Unternehmen neue Sponsoren präsentieren, ließ jedoch einen Hilferuf folgen: „Wir bauen auf die massive Unterstützung aller Fans und Mitglieder. Sie müssen mit den Füßen abstimmen.“ 1000 verkaufte Dauerkarten nannte Horlitz als Nahziel. „Kommen nicht genügend Zuschauer, können wir auch in der Regionalliga finanziell nicht bestehen.“ Der Verein, der nach MAZ-Informationen mit einem Gesamtetat von 1,6 Millionen Euro in die Saison 2013/14 geht, wird nach dem Abstieg aus der 3. Liga die Ticketpreise „etwas senken“. Zusätzliche Angebote, wie Familienkarten und Streifenkarten, sollen weitere Zuschauer ins Karl-Liebknecht-Stadion locken. Zudem stehen Testspiele gegen den FC St. Pauli (26. Juni) und dem 1.FC Union Berlin (2. oder 3. Juli) auf dem Plan.

Almedin Civa (41) als sportlicher Leiter und der neue Trainer Cem Efe (44) basteln derzeit an der Mannschaft. Angesichts der angespannten finanziellen Situation ein schwieriges Unterfangen. „Wir werden in Babelsberg die preiswerteste Mannschaft seit 15 Jahren haben“, verkündete Civa. Der Kader soll zum großen Teil aus talentierten Nachwuchsspielern bestehen und 20 Spieler umfassen. Civa hat zudem sechs, sieben Fußballern aus der Abstiegsmannschaft ein Angebot unterbreitet, positive Rückmeldungen stehen angesichts erheblicher finanzieller Einschnitte indes noch aus. Christian Groß hat abgesagt.

In der Regionalliga will sich der SV Babelsberg zunächst „im gesunden Mittelfeld etablieren“, so Horlitz. „Ich habe keine Angst, traue dem Verein und den Leuten viel zu“, erklärte Efe, der vom Co-Trainer zum Chefcoach befördert wurde. Über die Vergangenheit will er nicht mehr reden. „Da müsste ich Interna ausplaudern, das mache ich nicht.“

Von Jens Trommer
 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
dfdbc0d4-af48-11e7-b225-97bf4e5da6db
Potsdam – damals und heute

Zeitreise durch Potsdam: Anhand von historischen und aktuellen Aufnahmen zeigt die MAZ, wie sich die Stadt Potsdam verändert hat – und was wieder aufgebaut wurde. Besuchen Sie mit Klick durch die Galerie Potsdams markante Ecken – damals und heute.

Die Karikaturen des Potsdamers Hafemeister

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg