Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Bahn-Streit in Potsdam: Schläge und Scherben
Lokales Potsdam Bahn-Streit in Potsdam: Schläge und Scherben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:39 13.10.2016
Der Vorfall ereignete sich am Bahnhof in Potsdam. Quelle: Gartenschläger
Anzeige
Potsdam

An einem Bahnsteig am Potsdamer Hauptbahnhof kam es am Mittwochabend zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen zwei Männern.

Ein ungeduldiger 30-Jähriger wurde aufgefordert, auf aussteigende Fahrgäste zu warten. Als er dies ignorierte und sich trotzdem durch die anderen Fahrgäste drängelte, um in die Bahn einzusteigen, bekam er von einem 35-Jährigen einen Schlag ins Gesicht.

Im Beutel befand sich eine Glasflasche

Daraufhin wehrte sich der 30-Jährige: Er schlug mit seinem Beutel, den er in der Hand hielt, zurück. Dieser prallte dabei gegen die Türkante der Bahn, woraufhin eine Flasche innerhalb des Beutels zerbrach. Der 35-Jährige bekam dabei mehrere Scherben ab, die ihn verletzten. Eine ärztliche Behandlung lehnten beide Männer ab.

Gegen den 35-Jährigen ermittelt die Kripo nun wegen Körperverletzung, gegen den 30-Jährigen wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung.

Von MAZonline

Potsdam Wohnungstauschzentrale für Potsdam - Biete Single-Wohnung, suche Loft

Was tun, wenn die Kinder ausziehen und plötzlich zwei Zimmer frei werden? Was tun, wenn die Single-Wohnung zu klein wird? Die Suche nach der passenden Wohnung kann zur unendlichen Geschichte werden – zumal in Potsdam, wo es quasi keinen Leerstand gibt. In der Landeshauptstadt soll die Quartiersuche bald leichter werden: mit einer offiziellen Tauschbörse.

21.03.2018
Potsdam MAZ zu Hause ... in der Südlichen Innenstadt - Gambrinus in der Schönheitskur

Studenten der Fachhochschule Potsdam restaurieren die Gambrinus-Figur, die an der Außenwand des Kulturzentrums „Archiv“ auf die Geschichte des denkmalgeschützten Gebäudes als „Königliche Hofbrauerei“ verweist. Nach einer ersten Recherche ist die Zinkfigur weithin einmalig. An die Fassade gesetzt wurde sie zwischen 1860 und 1880.

13.10.2016
Flüchtlinge Potsdam will mehr als das Gesetz vorschreibt - Besserer Gewaltschutz im Flüchtlingsheim

Sie sind auf der Suche nach Zuflucht – aber wie sicher sind sie wirklich? Angekommen im Asylheim ist für viele Flüchtlinge die Angst vor Gewalt längst nicht zu Ende. Die Landeshauptstadt Potsdam erwägt, ein eigenes Gewaltschutzkonzept zu erarbeiten. Im Auge hat man dabei besonders schutzbedürftige Flüchtlinge: Kinder, Frauen, Homosexuelle.

13.10.2016
Anzeige