Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° Regen

Navigation:
Bauen für die Genossen

Im Schlaatz entsteht für vier Millionen Euro ein Mehrgenerationenhaus – nun wurde der Grundstein gelegt Bauen für die Genossen

Das Fundament steht schon, die ersten Kellerwände sind eingezogen: Höchste Zeit also den Grundstein zu legen für das neue Mehrgenerationenhaus, das die Potsdamer Wohnungsbaugenossenschaft (PBG) derzeit an der Käthe-Kollwitz-Straße im Schlaatz hochzieht.

Und bei Sonnenschein und Grilldämpfen ließ sich am Dienstag auch Oberbürgermeister Jann Jakobs auf die Baustellen bitten.

„Wir brauchen in Potsdam mindestens 1000 neue Wohnungen im Jahr, um die steigende Einwohnerzahl zu bewältigen“, so Jakobs. „Ohne Investitionen wie diese ist das nicht zu schaffen, wenn der Wohnraum bezahlbar bleiben soll.“

Rund vier Millionen Euro bringt die PBG für den Neubau auf, der im August 2014 fertig sein soll und aus 21 Wohnungen bestehen wird. „Die sind jetzt schon alle vergeben, wir haben sogar schon Überanmeldungen“, so Franziska Krause aus dem Vorstand der Genossenschaft, die mehr als 3000 Mitglieder zählt.

Wie es sich für ein Mehrgenerationenhaus gehört, sind die künftigen Mieter ganz unterschiedliche Leute: „Wir haben Paare und Familien, Jüngere und Ältere, alles bunt gemischt“, erzählt Franziska Krause. Größtenteils entstehen in dem Gebäude Zwei- und Dreiraumwohnungen, für einen Quadratmeterpreis zwischen acht und neun Euro Kaltmiete.

Zuletzt hatte es zwei Wochen Verzögerung wegen des Winters gegeben. Bevor es nun wieder richtig los geht, versenkten die Ehrengäste also noch flott eine mit Prospekten, Urkunden und Münzgeld gefüllte Metallkartusche in einem kleinen Sockel auf dem Fundament. Wen stört es schon, dass dieser „Grundstein“ nicht lange stehen wird: „Den hauen wir gleich wieder um“, erzählt Maurer Andreas Brieger. Die Kartusche wird am Ende in eine Bodenplatte versenkt. (Von Martin Küper)

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
dfdbc0d4-af48-11e7-b225-97bf4e5da6db
Potsdam – damals und heute

Zeitreise durch Potsdam: Anhand von historischen und aktuellen Aufnahmen zeigt die MAZ, wie sich die Stadt Potsdam verändert hat – und was wieder aufgebaut wurde. Besuchen Sie mit Klick durch die Galerie Potsdams markante Ecken – damals und heute.

Die Karikaturen des Potsdamers Hafemeister

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg