Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Baumängel? Richtfest für Schule abgesagt
Lokales Potsdam Baumängel? Richtfest für Schule abgesagt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:40 05.12.2015
Baustellenbegehung im August 2015. Quelle: Foto: Jacqueline Schulz
Anzeige
Potsdam, Bornstedter Feld

Ein wichtiges Potsdamer Schulbauprojekt gerät ins Stocken – womöglich durch Pfusch am Bau: Das für Montag geplante Richtfest der Leonardo-da-Vinci-Gesamtschule an der Esplanade im Bornstedter Feld muss kurzfristig verschoben werden. Der Grund: Die Betondecke ist möglicherweise nicht fest genug und damit ein Sicherheitsrisiko. „Aufgrund von vorliegenden ersten Messergebnissen besteht der Verdacht, dass möglicherweise in Teilbereichen der eingebauten Decken der Beton nicht die erforderlichen Festigkeitswerte erreicht“, teilte Stadtsprecher Markus Klier am Freitag mit. Der Kommunale Immobilien Service (Kis) habe deshalb entschieden, den Bereich zu sperren und das Richtfest abzusagen, um weitere Risiken auszuschließen – „rein vorsorglich“, wie es heißt.

Bei einer Routineprüfung am Donnerstag habe ein Messwert Anlass zur Sorge bereitet. „Wir hoffen, dass sich der Verdacht nicht bestätigt“, so Klier. Die endgültigen Messergebnisse sollen Ende nächster Woche vorliegen. Erst dann könne entschieden werden, wann ein neuer Termin für das Richtfest festgelegt werden kann. Welche Auswirkungen ein negatives Messergebnis hat – ob Teile der Decke komplett erneuert werden oder ausgebessert werden müssten – könne er zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen. Auch zu den möglichen Ursachen für die zu wohl zu weiche Decke wollte er sich noch nicht äußern. In Frage kommt ein falsches Mischverhältnis, aber auch die Witterung könnte eine Rolle spielen.

850 Schüler sollen im September 2016 einziehen

Die Arbeiten an dem 24,5 Millionen Euro teuren Bau, den der Kis realisiert, hatten sich durch den vergangenen, feuchten Winter bereits verzögert. Der Grundstein für das neue Schulgebäude war erst Ende März dieses Jahres gelegt worden. Der Rückstand sei längst aufgeholt, hieß es bei einer Baustellenbegehung im August. Pünktlich zum neuen Schuljahr, am 5. September 2016, sollen 850 Schüler in 31 Klassen sowie 85 Lehrer einziehen. Die Schule ist auf die pünktliche Fertigstellung des Neubaus im Bornstedter Feld angewiesen. Momentan residiert die Gesamtschule noch in der Haeckelstraße in Potsdam-West. Der dortige Standort soll zum nächsten Schuljahr von einem Gymnasium genutzt werden.

Sollte der Bau nicht rechtzeitig stehen und alle Schüler sofort einziehen können, hatte sich die Schulleitung einen Notfallplan zurechtgelegt. Vorstellbar sei, die Schülerpraktika auf Anfang des Schuljahres vorzuziehen. „Notfalls“, hatte Vize-Schulleiterin Anke Ulbrich bei der Besichtigung im August noch gescherzt, „machen wir ein paar Projekttage auf der Baustelle“. Nun muss erst einmal der Kis ein paar Extratage am Bau einlegen.

Von Marion Kaufmann

Polizei Polizei Potsdam bittet um Hinweise - Brandstiftung in der Lindenstraße

Am frühen Freitagmorgen ist im Keller eines Mehrfamilienhauses in der Potsdamer Lindenstraße ein Feuer ausgebrochen. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Dank eines Passanten, der das Feuer bemerkt hatte, konnte Schlimmeres verhindert werden. Verletzte gibt es trotzdem.

04.12.2015

Für schlechtes Benehmen kann man im Polizeigewahrsam landen. So erging es einem Mann, der sich am späten Donnerstagabend in den Bahnhofspassagen aufhielt. Weil nicht einmal der Wachschutz mit dem Mann klarkam, wurde die Polizei gerufen.

04.12.2015

Der gebürtige Dortmunder kann einen breiten Erfahrungshorizont vorweisen. Für Potsdam schwebt ihm unter anderem vor, mehr ausländische Gäste in die Stadt zu bringen. Die Nachfrage will bedient sein: Im Frühjahr eröffnet eine dritte Touristen-Information – an prominentem Platz: In der Humboldtstraße, nur einen Steinwurf von Landtag und Havelufer entfernt.

03.12.2015
Anzeige