Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Beamte fassen jugendliche Randalierer
Lokales Potsdam Beamte fassen jugendliche Randalierer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:19 11.11.2016
Quelle: DPA
Anzeige
Innenstadt

Über Notruf meldete eine Zeugin am Donnerstagabend, dass vier Jugendliche eine Bushaltestelle in der Friedrich-Ebert-Straße demoliert hatten und dann in Richtung Am Neuen Garten verschwunden waren. Die Polizei suchte nach ihnen und fasste schließlich vier alkoholisierte Männer im Alter von 22 bis 30 Jahren. Die Personalien wurden ermittelt und Spuren gesichert.

Stern: Zwei Männer bei Einbruchversuch beobachtet

Als zwei Verdächtige sich Freitagmittag im Keller eines Wohnhauses im Otto-Hahn-Ring zu schaffen machten, wurden sie von einem Anwohner des Mehrfamilienhauses beim Einbruch beobachtet. Doch sie verließen sehr schnell das Gebäude und fuhren in einem Pkw weg. Später wurden die beiden (28 und 33 Jahre alt) kontrolliert. Die Beamten fanden diverse Betäubungsmittel und ein Messer in Form einer Chipkarte. Zudem konnte der Fahrzeugführer keinen Führerschein vorlegen. Die Kripo ermittelt.

Stern: Ladendieb hatte Messer dabei

Ein 14-Jähriger wurde am Donnerstagvormittag auf frischer Tat bei einem Diebstahl in einem Laden am Johannes-Kepler-Platz im Wohngebiet Am Stern ertappt. Ein Mitarbeiter des Geschäfts hatte beobachtet, wie der Junge Kaugummis und eine kleine Flasche Schnaps entwenden wollte. Bei dessen Durchsuchung wurde ein Taschenmesser gefunden werden. Das reicht laut der Polizei aus, dass der erschwerende Tatbestand des Diebstahls mit Waffe vorliegt. Eine Anzeige wurde aufgenommen und der Minderjährige an Eltern übergeben.

Babelsberg: Enkeltrick gescheitert

Ein Unbekannter rief am Donnerstagvormittag eine 84-jährige Potsdamerin an und stellte sich als ihr Sohn vor. Der Mann verwickelte die Rentnerin in ein Gespräch und verlangte eine hohe Summe an Bargeld, weil er sich eine Wohnung kaufen wollte. „Erzähl keine Quatsch“, sagte die Potsdamerin und legte auf. Der Enkeltrick war aufgeflogen.

Von MAZonline

Im Sommer wurde der hochschwangeren Potsdamerin Mandy Schünke (37) mit Sohn Tayler (2) und Kinderwagen wiederholt die Mitnahme im Bus 609 verweigert. Die MAZ machte das unhöfliche Verhalten des Busfahrers publik. Er wurde abgezogen. Doch nun sitzt er wieder am Steuer – und sofort gibt es erneut Zoff wegen der Mitnahme von Kinderwagen.

11.11.2016

Vor dem Hintergrund aktueller Fälle von Vogelgrippe bei Wildvögeln in anderen Bundesländern wurde jetzt auch eine Stallpflicht in Brandenburg angeordnet – zumindest ausgewiesenen Risikogebieten. Die Stadt Potsdam hat konkrete Vorsichtsmaßnahmen für Geflügelhalter veröffentlicht.

11.11.2016
Potsdam Zu Hause im... Schlaatz - Volles Haus im „Full House“

Schnitzel, Bier und Geselligkeit – damit hat es das „Full House“ zu einer Institution im Schlaatz gebracht. Seit 20 Jahren trifft sich die Nachbarschaft in der Traditionsgaststätte – vom Malocher bis zum Banker. Das liegt nicht nur an der guten Qualität zu moderaten Preisen. Das liegt vor allem auch an Gastwirt Bengt „Rudi“ Rudolph.

11.11.2016
Anzeige