Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Trecker fahren, Tiere streicheln

Wochenende auf dem Land: Beelitz zur Landpartie am stärksten vertreten Trecker fahren, Tiere streicheln

Zur traditionellen Brandenburger Landpartie ist die Spargelstadt Beelitz so stark wie keine andere märkische Kommune vertreten. Ein Dutzend Höfe und Läden stehen am Samstag und Sonntag dort für Besucher geöffnet.

Voriger Artikel
Treffen der großen Filmfamilie
Nächster Artikel
Die Versorgung psychisch kranker Kinder ist nicht sichergestellt

Riesenspaß bei der Landpartie – für Jung und Alt.

Quelle: MAZ/Archiv

Beelitz. Tiere streicheln, Trecker fahren, reiten und den letzten feldfrischen Spargel der Saison genießen: All das können Besucher der Brandenburger Landpartie heute und morgen in Beelitz. Mit zwölf offenen Höfen und Läden ist die Spargelstadt bei der landesweiten Traditionsveranstaltung so stark vertreten wie keine andere märkische Kommune. Gerade für die Beelitzer Spargelhöfe ist die Landpartie Gelegenheit, es kurz vor dem Ende der Spargelsaison am Johannistag noch einmal krachen zu lassen. So wird es bei Buschmann und Winkelmann in Klaistow neben den ohnehin geöffneten Attraktionen auch Live-Musik auf der Hofbühne mit dem Jugendblasorchester Buchholz und den Nieplitztaler Musikanten geben.

Auf dem Jakobs-Hof in Beelitz spielt die Vario Brass Band aus Berlin. Der Josef Jakobs Spargelhof stellt mit dem Reitverein Rosencarree in Schäpe ein Programm auf die Beine. Mit von der Landpartie ist auch die Therapeutische Reitschule in Klaistow, Dorfaue 5. Die jüngsten Reitschüler zeigen dort am Samstag und Sonntag jeweils um 14 Uhr ihre Voltigierkünste. An beiden Tagen ist 11 Uhr Kinderolympiade. Jedes Kind kann teilnehmen und einen Preis gewinnen. Auf allen Spargelhöfen haben die Hofläden geöffnet, man erhält Einblick in die Produktion und es gibt leckere Gerichte in den Hofrestaurants. Auf dem Spargelhof Elsholz kann man darüber hinaus im Kremser die Felder erkunden, bei Familie Syring in Zauchwitz können sich ambitionierte Landwirte bei der Bauernolympiade miteinander messen. Auf dem Hof der Familie Simianer in Busendorf gibt es den Spargel auch nach badischer Küche wie dem Kräuterpfannküchle serviert. In Schlunkendorf kann man einen Ausflug auf den Spargelhof Falkenthal mit einem Besuch im gegenüber liegenden Spargelmuseum verbinden. Darüber hinaus öffnet der Öko-Landwirtschaftsbetrieb der Familie Rabe in Körzin seine Tore.

Von MAZ-Online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg