Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam „Großzügiger“ Betrüger erlässt einen Euro
Lokales Potsdam „Großzügiger“ Betrüger erlässt einen Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:13 29.05.2018
Wer kennt diesen Mann? Quelle: Polizei
Potsdam

Am 13. Februar 2018 wurde einem Mann in der Waldstadt sein Portemonnaie gestohlen. Gegen 19:25 Uhr klingelt es am selben Abend an seiner Wohnungstür. Der Mann öffnet, vor der Tür ein untersetzter Fremder. In der Hand die Geldbörse. Doch richtige Freude will nicht aufkommen. Der Unbekannte ist nämlich kein ehrlicher Finder, sondern macht dem Mann ein Angebot: Für 200 Euro würde er das Portemonnaie samt persönlicher Dokumente zurückbekommen, so die Offerte.

Immerhin mag sich der Mann gedacht haben und willigt in das ominöse Geschäft ein. Er kramt sein Bargeld hervor, zählt nach –und kommt auf 199 Euro. Der Unbekannte nimmt das Geld, erlässt den fehlenden Euro, übergibt die Geldbörse und verschwindet.

Die Polizei wird informiert

Wenig später ruft der Geprellte die Polizei. Der Betrüger ist längst über alle Berge. Jetzt, rund dreieinhalb Monate später, veröffentlicht die Polizei ein Phantombild des Täters.

Der unbekannte Mann ist zwischen 45 und 50 Jahren als, etwa 163 cm groß und von untersetzter Statur. Er hat dunkelblondes Haar und sprach deutsch mit einem ortsüblichen Berliner Dialekt, teilte die Polizei mit.

Die Polizei bitte um Mithilfe

Wer kann Angaben machen oder Hinweise geben, die zum Auffinden des Mannes oder dessen Identifizierung führen und die Ermittlungen der Kriminalpolizei weiter voranbringen?

Bitte melden Sie sich bei der Polizeiinspektion Potsdam unter der Rufnummer: 0331 5508-0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle des Landes. Gerne können sie auch unser Hinweisformular im Bürgerportal unter www.polizei.brandenburg.de nutzen.

Von MAZonline

Potsdam Freilichtkino im Potsdamer Rechenzentrum - Erstes politisches Public Viewing

So viel Beachtung fand die Potsdamer Stadtverordnetenversammlung noch nie: Am 6. Juni wird die Sitzung erstmals live auf einer Kinoleinwand übertragen. Gastgeber sind das Jugendkulturzentrum Freiland, die Initiative Re-vive Minsk und die Nutzer des Rechenzentrums.

29.05.2018
Potsdam Personalmanagement im Potsdamer Rathaus - Bildungs-Fachbereich wird Chefsache

Die Fachbereichsleitung für Bildung und Sport im Potsdamer Rathaus bleibt vorerst unbesetzt. Vor einer Ausschreibung soll es eine Organisationsuntersuchung geben. Übergangsweise führt Bildungsdezernentin Noosha Aubel.

29.05.2018
Potsdam Streit um DDR-Kunst in Potsdam - Kunstflut auf der Freundschaftsinsel

Mehrere für den Staudenhof geschaffene Plastiken von Jürgen von Woyski sollen einen neuen Platz auf der Freundschaftsinsel bekommen. Doch dagegen regt sich Kritik.

29.05.2018