Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Betrüger scheitern mit alter Betrugsmasche
Lokales Potsdam Betrüger scheitern mit alter Betrugsmasche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:04 04.01.2018
Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

Am Mittwochmorgen scheiterten Unbekannte in Potsdam mit dem Versuch, alte Menschen um ihr Geld zu bringen.

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, wurde zunächst ein 78-Jähriger Potsdamer zu Hause angerufen. Die Anruferin gab sich als Familienmitglied aus und bat den 78-Jährigen um Geld. Dieser hatte jedoch sofort bemerkt, dass es sich bei der Anruferin keinesfalls um ein Mitglied seiner Familie handelte. Die Betrügerin scheiterte daher mit der üblen Masche.

Wenig später klingelte auch das Telefon einer 92-jährigen Potsdamerin. Wieder handelte es sich um eine Frau, die sich als Familienmitglied in Geldnot ausgab. Doch auch dieses Mal verlief der „Enkeltrick“ anders als von der Betrügerin gedacht. Die 92-Jährige lehnte resolut jede Geldübergabe ab und informierte die Polizei.

In beiden Fällen versuchte die Polizei die Anruferin zu ermitteln, konnte aber keine Verdächtigen feststellen.

Tipps der Polizei

– Lassen Sie sich am Telefon nicht ausfragen. Geben sie keine Details Ihrer familiären oder finanziellen Verhältnisse preis!

– Lassen Sie sich von einem Anrufer nicht drängen und unter Druck setzen. Vereinbaren sie einen späteren Gesprächstermin, damit sie in der Zwischenzeit die Angaben z.B. durch einen Anruf bei Ihren Verwandten oder einem Rückruf bei der örtlichen Polizei überprüfen können!

– Notieren Sie sich die eventuell auf dem Sichtfeld Ihres Telefons angezeigte Nummer des Anrufers!

– Bevor Sie jemanden ihr Geld geben wollen: Besprechen Sie die Angelegenheit mit einer Person Ihres Vertrauens. Wenn Ihnen die Sache „nicht geheuer ist“, informieren Sie bitte ihre örtliche Polizeidienststelle!

– übergeben Sie kein Geld an Personen, die Ihnen nicht persönlich bekannt sind!

– Haben sie bereits eine Geldübergabe vereinbart? Informieren Sie noch vor dem Übergabetermin die Polizei!

Sie erreichen sie unter der Nummer 110.

Von MAZonline

Potsdam Sexuelle Belästigung im Bus - 17-Jährige auf dem Schulweg betatscht

Am Mittwochmorgen wurde eine 17-Jährige Potsdamerin auf dem Weg zu ihrer Schule sexuell belästigt. Ein Unbekannter fasste ihr mehrmals ans Gesäß. Die Polizei sucht Zeugen für den Vorfall.

04.01.2018

Mit Sperrungen und lautstarken Protesten kämpften die Anwohner am Groß Glienicker See gegen den Uferweg. Jetzt muss ein Anrainer jedoch eine Schlappe hinnehmen. Ihm wurde vom Innenministerium als Enteignungsbehörde ein Wegerecht aufgezwungen.

04.01.2018

Heute wird es spannend. Es gibt Neuigkeiten zum Uferweg am Groß Glienicker See. Wir sind gespannt. Ansonsten dreht sich heute einiges um Müll – ums Abholen, wegbringen und hinlegen. Aber auch für Entspannung ist gesorgt. Beispielsweise mit Mönchsgesang in der Kirche. Zudem haben wir noch einen Tipp für alle, die für das Rio-Reiser-Musical bisher keine Karten bekommen haben.

04.01.2018
Anzeige