Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Betrunkener Autofahrer verletzt Radler schwer
Lokales Potsdam Betrunkener Autofahrer verletzt Radler schwer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:47 08.09.2015
Im Einsatz. Quelle: dpa
Potsdam

Ein 52 Jahre alter Potsdamer befuhr mit seinem Volvo am Montagabend die Straße am Neuen Garten in Richtung Behlertstraße, um nach links in die Hebbelstraße abzubiegen. Dabei übersah er einen entgegenkommenden 74-Jährigen und erfasste diesen frontal. Der Radfahrer kam zu Fall und zog sich einen offenen Bruch am Fuß zu. Rettungskräfte brachten ihn zur sofortigen ärztlichen Behandlung in ein nahe gelegenes Krankenhaus. Während der Unfallaufnahme stellten die Polizisten fest, dass der Unfallverursacher offenbar unter Alkoholeinfluss stand. Ein Test ergab einen Wert von 1,43 Promille. Obwohl sein Fahrzeug noch fahrbereit war, wurde dem Volvo-Fahrer die Weiterfahrt untersagt und sein Führerschein eingezogen.

Brandenburger Vorstadt: Fußgänger beim Rückwärtsfahren übersehen

Als eine 52 Jahre alte Ford-Lenkerin im Bereich Luisenplatz Ecke Zeppelinstraße am Montag gegen 12 Uhr mit ihrem Fahrzeug rückwärts fuhr, übersah sie einen 76-jährigen Potsdamer, der mit seinem Rollator gerade die Straße überquerte. Der Rentner kam zu Fall und verletzte sich leicht. Eine ärztliche Versorgung am Unfallort lehnte er ab. Nachdem der erste Schock überwunden war, konnte er seinen Weg selbstständig fortsetzen.

Freundschaftsinsel: Einbruch bei Bootsvermietung

Unbekannte Täter brachen in der Nacht zu Dienstag in das Büro einer Bootsvermietung auf der Freundschaftsinsel ein. Der oder die Täter verschafften sich nach dem gewaltsamen Öffnen eines Fensters Zutritt und durchsuchten es nach möglichen Wertsachen. Aus dem Büro entwendeten sie Wechselgeld und mehrere technische Kleingeräte. Durch den Einbruch entstanden erhebliche Schäden. Die Polizei sicherte Spuren am Tatort und ermittelt wegen Diebstahl in einem besonders schweren Fall.

Innenstadt: Radler missachten Rotlicht

Polizisten führten am Montagmorgen eine Stunde lang in der Breiten Straße, Ecke Wall Am Kiez, Verkehrskontrollen durch. Innerhalb dieser kurzen Zeit hielten sie insgesamt fünf Fahrradfahrer an, die gegen das für sie geltende Rotlicht verstießen. Dies wird mit einem Bußgeld in Höhe von 45 Euro belegt.

Werder: Unbekannter belästigt Mädchen vor Schule

Mehrere Schülerinnen im Alter von 13 Jahren wurden am Montagnachmittag von einem unbekannten Mann per Handy gefilmt oder fotografiert, als sie zu einer Bushaltestelle in der Kesselgrundstraße liefen. Gleichzeitig öffnete der Mann seine Hose und holte sein Geschlechtsteil hervor. Als die Mädchen dies bemerkten, begaben sie sich zurück zur Schule und informierten eine Lehrerin. Der Tatverdächtige entfernte sich in Richtung Eisenbahnstraße. Er wird wie folgt beschrieben: ca. 30 Jahre alt, Hautunreinheiten im Gesicht, bekleidet mit einem weißen Hemd, blauer Jeans und schwarzem Hut. Hinweise zu dem Mann bitte unter 0331 5508-1224, online über www.polizei.brandenburg.de oder an jede andere Polizeidienststelle.

Werder: Radler nach Unfall mit Kopfplatzwunde ins Krankenhaus

Die Fahrerin (35) eines Ford befuhr am Montag gegen 11.20 Uhr den Havelweg in Richtung Phöbener Chaussee und übersah an der Kreuzung einen 63 Jahre alten Radfahrer. Dieser nutzte den Radweg neben der L90 und war mit seinem Zweirad in Richtung Phöben unterwegs. Obwohl der Radler das Auto bemerkte und seine Geschwindigkeit verringerte, konnte er den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Er stürzte zu Boden und zog sich eine Kopfplatzwunde zu. Rettungskräfte brachten ihn zur ärztlichen Versorgung in ein Potsdamer Krankenhaus. Die Unfallverursacherin blieb unverletzt. Sie konnte ihre Fahrt mit ihrem leicht beschädigten Volvo nach der Unfallaufnahme fortsetzen.

Ludwigsfelde/Teltow: Einbauküche im Wert von 15 000 Euro aus Transporter gestohlen

Am Montagnachmittag haben Polizisten auf dem Parkplatz der Ludwigsfelder Kristaltherme einen Kleintransporter sichergestellt. Der Mercedes Sprinter ist Anfang vergangener Woche in Teltow als gestohlen gemeldet worden. Die Einbauküche im Wert von 15 000 Euro und das hochwertige Werkzeug, das zum Zeitpunkt des Diebstahls im Transporter lagerte, waren verschwunden. Kriminaltechniker werden den Sprinter auf mögliche Spuren untersuchen.

Stahnsdorf: Fußgänger trat gegen Auto und ging einfach weiter

Bei einem Streit in der Mühlenstraße trat ein Fußgänger gegen ein Auto, in dem eine Frau saß und beschädigte den Außenspiegel. Doch anstatt zu warten, lief der Fußgänger weiter. Die Besitzer des beschädigten Autos verständigten die Polizei, verfolgten den 50-jährigen Mann und konnten ihn auch stellen. Polizisten nahmen gegen ihn eine Anzeige wegen des Verdachts der Sachbeschädigung auf.

Teltow: Ladendiebe steckten Rasierer und Armbanduhren ein

Mitarbeiter eines Supermarkts in der Potsdamer Straße erwischten am Montagnachmittag zwei Männer beim Ladendiebstahl. Die Männer im Alter von 41 und 44 Jahren hatten sich jeweils einen elektrischen Rasierer und zwei Armbanduhren eingesteckt und wollten den Markt verlassen, ohne die Ware zu bezahlen. Gegen beide Männer wurden Anzeigen wegen Ladendiebstahls erstattet. Die gestohlenen Waren wurden an den Markt zurückgegeben.

Von MAZ-Online

Potsdam Bezirkschefin soll vor Parteiengericht - Erbitterter Führungsstreit in Potsdamer CDU

Die Potsdamer CDU kommt nicht zur Ruhe. Im Stadtbezirksverband Potsdam West/Brandenburger Vorstadt ist ein erbitterter Streit um die Führung ausgebrochen. Die gewählte Vorsitzende Maike Dencker muss sich einem Kreisparteiengericht stellen, weil es bei ihrer Wahl angeblich nicht mit rechten Dingen zugegangen ist.

08.09.2015
Brandenburg Feuerwehreinsatz in der Nacht - Mercedes brennt auf der A2 komplett aus

Erschreckende Bilder von der A2: Dort ist in der vergangenen Nacht ein Mercedes komplett ausgebrannt. Die Flammen sind meterhoch aus dem Auto geschlagen. Die Feuerwehr ist Stunden mit den Löscharbeiten beschäftigt gewesen. Für Fahrer und Beifahrer ist der Unfall glücklicherweise glimpflich ausgegangen.

08.09.2015

Heute sind von der großen Politik in Potsdam nicht wirklich viele Termine anberaumt. Da bleiben wir wohl mal lieber doppelt wachsam. Könnte aber wirklich ein relativ ruhiger (Herbst-)Tag werden. Gut, dass es am Dienstag ein so vielfältiges kulturelles Angebot in der Landeshauptstadt gibt. Da ist alles dabei – sogar Tipps für das richtige Schulessen und für Pilzsammler.

08.09.2015