Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Betrunkener greift Syrerin an
Lokales Potsdam Betrunkener greift Syrerin an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:35 22.07.2015
Die Polizei im Einsatz. Quelle: dpa
Anzeige
Innenstadt

Noch prüft die Polizei, ob ein fremdenfeindlicher Hintergrund vorliegt. Bis zu einem Ergebnis, verbuchen die Beamten den Vorfall, der sich am Dienstagnachmittag in der Potsdamer City ereignet hat, derweil unter Beleidigung und Körperverletzung. „Zur genauen Motivlage ist noch nichts bekannt“, sagt Polizeisprecherin Jana Birnbaum. „Wir prüfen den Vorfall aber sehr sensibel.“ Einschlägig bekannt sei der Tatverdächtige aber nicht. „Der Mann suchte offenbar Streit. Sehr wahrscheinlich hätte es jeden treffen können“, so Birnbaum.

Fakt ist, dass die Frau, die am Dienstagnachmittag gegen 14.45 Uhr an der Tram-Haltestelle in der Charlottenstraße angegriffen und beleidigt wurde, aus Syrien stammt und ein Kopftuch trug. Als die 40-Jährige – sie kommt aus Berlin – aus der Straßenbahn stieg, wurde sie von einem Potsdamer (29) zunächst mit Worten und Gesten beleidigt. Dann schlug ihr der Mann mit der flachen Hand ins Gesicht. Ein Passant, der die Situation beobachtet hatte, schritt ein und sprach beruhigend auf den volltrunkenen Angreifer ein. Der allerdings versuchte nun, auch dem Vermittler (36) einen Schlag zu verpassen und warf eine Bierflasche nach ihm. Anschließend packte der Betrunkene einen Werbeaufsteller und schleuderte ihn in Richtung weiterer Passanten. Als ein zweiter Mann in die Situation eingreifen wollte, drohte der Randalierer, eine Schusswaffe einzusetzen.

Inzwischen war aber die Polizei alarmiert. Um sich der anrückenden Einsatzkräfte zu entziehen, flüchtete der Betrunkene in die Friedrich-Ebert-Straße. Dort stellte ihn ein Beamter in einem Geschäft. Weil der Angreifer aggressiv und unkooperativ war, brachten ihn die Polizisten zur Wache, wo er einige Stunden bleiben musste. Bei seiner Durchsuchung fanden die Beamten eine Schreckschusswaffe und entsprechende Munition. Der Mann pustete beim Atemalkoholtest 2,03 Promille. Gegen ihn wird nun wegen folgender Delikte ermittelt: Beleidigung, Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Verstoß gegen das Waffengesetz.

Von Nadine Fabian

Eine 56-jährige Frau aus Potsdam will an einem Küstenhang auf Rügen zu einem höher gelegenen Weg klettern. Das wird ihr zum Verhängnis: Sie stürzt die Klippe hinunter und zieht sich dabei offenbar eine Fraktur zu. Feuerwehr und Wasserschutzpolizei übernehmen die Bergung der Frau.

22.07.2015
Potsdam Cross-over-Classic bei der Potsdamer Schlössernacht - Dark Tenor rockt die alten Meister

Als einer von drei Tenören setzt Dark Tenor einen neuen Höhepunkt der diesjährigen Potsdamer Schlössernacht. Der Mystiksänger mischt Werke alter Meister mit eigenen Kompositionen. „Classic cross over“ nennt sich die neue Richtung, die wieder mehr und auch musikalisch anders orientierte Besucher zum Romantikabend in den Park Sanssouci locken soll.

22.07.2015
Potsdam Steigende Ateliersmieten - Künstler verlassen Potsdam

Potsdam ist eine sehr kunstsinnige Stadt – doch junge Künstler haben wenig davon. Jetzt rechnet eine, die sechs Jahre lang in der Landeshauptstadt gearbeitet hat, ab. Ihr Urteil: Andere Städte sind deutlich großzügiger – Potsdam habe nicht einmal einen Kunstpreis.

24.07.2015
Anzeige