Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Bettina Jahnke wird neue HOT-Intendantin
Lokales Potsdam Bettina Jahnke wird neue HOT-Intendantin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:38 01.02.2018
Bettina Jahnke.  Quelle: Marco Piecuch
Anzeige
Potsdam

 Bettina Jahnke wird neue Intendantin am Potsdamer Hans-Otto-Theater. Die elfköpfige Findungskommission unter Vorsitz von Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) hatte sich am Donnerstagabend für den Theater entschieden. Der Name wurde am Freitagmittag verkündet.

Jahnke folgt auf Tobias Wellemeyer, der die Bühne in der Schiffbauergasse seit 2009 leitet. Kurz vor dem Jahreswechsel war von der Stadt bekannt gegeben worden, dass der Vertrag mit Wellemeyer nicht erneut verlängert wird. „Die Landeshauptstadt strebt neue künstlerische Impulse an“, hieß es in der Begründung. 69 Einzelbewerber hatten ihren Hut in den Ring geworfen, darunter 20 Frauen.

Oberbürgermeister Jann Jakobs erklärte: “Bettina Jahnke hat bewiesen, wie man ein Landestheater erfolgreich leitet und weiterentwickelt. Mit ihrer Persönlichkeit, ihren Vorstellungen und Ideen für das HOT, die weitere Öffnung in die Potsdamer Stadtgesellschaft und ihrem Konzept zur Profilierung des Theaters hat sie die Findungskommission voll überzeugt. Ich bin sicher, dass wir mit Bettina Jahnke die richtige Wahl getroffen haben.“

Bettina Jahnke wird am kommenden Mittwoch den Stadtverordneten im Hauptausschuss als Personalvorschlag für die HOT-Intendanz vorgestellt.

Die neue Chefin war schon mal da

Bettina Jahnke wurde 1963 in Wismar geboren. Sie studierte in Leipzig Theaterwissenschaften und brachte am ehemaligen „Poetischen Theater“ der Universität Leipzig ihre ersten Inszenierungen heraus. 1994 begann sie als Regieassistentin und Regisseurin ans Staatstheater Cottbus unter Intendant Christoph Schroth.

Zwischen 1998 und 2007 arbeitete sie als freie Regisseurin an verschiedenen Theatern in Deutschland und der Schweiz. Im Jahr 2003 führte sie auch am Hans-Otto-Theater in Potsdam Regie. Zudem war sie in Magdeburg, Leipzig, Rostock, Esslingen und Bern tätig.

Als Dozentin war sie an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig und ab 2005 Oberspielleiterin am Staatstheater Cottbus und Intendant Martin Schüler.

Im Februar 2008 wurde Bettina Jahnke zur Intendantin des Rheinischen Landestheaters Neuss gewählt.

Der scheidende Intendant

Tobias Wellemeyer wurde 1961 in Dresden geboren. Er begann als Bühnenarbeiter am Staatsschauspiel Dresden, studierte Theaterwissenschaft in Leipzig und gab sein Regiedebüt 1989 in Dresden mit „Der Kampf des Negers und der Hunde” von Koltès.

Von 1989 bis 2001 war er unter der Intendanz von Dieter Görne als Regisseur am Staatsschauspiel Dresden tätig. Mit dem Dresdner Ensemble erarbeitete er über 30 Inszenierungen, darunter zur Eröffnung des neu sanierten Schauspielhauses Ibsens „Peer Gynt”.

2001 wurde Tobias Wellemeyer Intendant der Freien Kammerspiele Magdeburg, ab 2004 war er Generalintendant des fusionierten Theaters Magdeburg. Nach Potsdam kam er 2009.

Ende 2016 kam schließlich die Nachricht, dass Potsdams Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) den Vertrag mit Theaterchef Tobias Wellemeyer nicht über Sommer 2018 hinaus verlängern wird.

Ausschlaggebend für die Entscheidung, die Jakobs im Alleingang treffen durfte, waren sicherlich (auch) sinkende Zuschauerzahlen. 2007, im ersten Jahr nach der Eröffnung des Theaterneubaus am Tiefen See, fanden 132 000 Zuschauer den Weg in die beiden Spielstätten auf dem Kulturstandort Schiffbauergasse. 2015 waren es nur noch 108 000.

Von MAZonline

Das Kreativhaus an der Breite Straße in Potsdam wird von Statikern untersucht. Es geht um die Standsicherheit des Rechenzentrums. Der Sanierungsträger zahlt für begleitende Untersuchungen zur Vorbereitung auf den Wiederaufbau des Garnisonkirchturms knapp 30 000 Euro.

07.04.2017

Wer wird der Nachfolger von Tobias Wellemeyer als Intendant des Potsdamer Hans-Otto-Theaters? Die Findungskommission, die gestern Abend tagte, ist sich offenbar einig geworden. Noch heute will der Oberbürgermeister die Personalie bekannt geben.

07.04.2017
Potsdam Schauspiel über Gemälde von Lotte Laserstein - Premiere für „Abend über Potsdam“

Das Schauspiel „Abend über Potsdam“ über ein Gemälde von Lotte Laserstein hat am Freitag am Hans-Otto-Theater in Potsdam Premiere. Die Schauspieler Marianna Linden, Philipp Mauritz und Florian Schmidtke erzählen von ihrer Auseinandersetzung mit dem Stück.

07.04.2017
Anzeige