Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Bewaffneter überfällt Supermarkt

Polizeibericht für Potsdam Bewaffneter überfällt Supermarkt

Schreck für eine Verkäuferin in einem Supermarkt am Stern: Ein Bewaffneter bedrohte die Frau und zwang sie, Geld aus der Kasse herauszugeben. Nun sucht die Polizei Zeugen des Überfalls.

Voriger Artikel
Gegen Krieg und für Abrüstung
Nächster Artikel
Potsdamer Kissen und Laken schützen vor Insekten

Die Polizei sucht Zeugen des Supermarktüberfalls.

Quelle: dpa

Am Stern, Südliche Innenstad, Am Stern . Ein unbekannter Täter betrat am Freitag gegen 19  Uhr einen Supermarkt in der Galileistraße Am Stern und kaufte dort ein. Als der Mann sich an der Kasse befand, hielt er der 39- jährigen Verkäuferin plötzlich eine Waffe vors Gesicht und forderte sie auf, das Bargeld aus der Kasse in seinen Rucksack zu stecken. Die Kassiererin folgte der Aufforderung, im Anschluss verließ der Mann den Laden. Die Polizei bittet nun um Mithilfe: Wer hat den Täter gesehen oder kann Hinweise zu diesem geben? Er ist zwischen 30 und 40 Jahre alt, rund 180 cm groß, schlank, trägt dunkle Haare, einen Dreitagebart und war dunkel bekleidet. Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen.

Alkoholisiert unterwegs

t Am Samstagmorgen weigerte sich ein Fahrgast an der Haltestelle in der Friedrich-Engels-Straße aus einem Bus des öffentlichen Nahverkehrs auszusteigen, die Polizei musste zur Hilfe dazu kommen. Der 24-Jährige war stark alkoholisiert, ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,99 Promille. Da der junge Mann sich selbst nicht mehr auf den Beinen halten konnte, wurde er in die Ausnüchterungszelle gebracht.

Fahrgast verletzt Kontrolleur

Fahrkartenkontrolleure stellten bei ihrer Arbeit am Johannes-Kepler-Platz einen 18-Jährigen fest, der ohne Fahrkarte unterwegs war. Der junge Mann wollte sich der Kontrolle entziehen und wehrte sich. Er verletzte dabei den 34-jährigen Kontrolleur. Auch nach Erscheinen der Polizei wollte sich der Schwarzfahrer nicht beruhigen, er wurde daher in Gewahrsam genommen. Eine Anzeige erhielt er ebenfalls.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg