Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Eröffnung mit „Romeo und Julia“

Festival „Bewegend anders“ in Potsdam Eröffnung mit „Romeo und Julia“

Mit der Tanzperformance „Romeo und Julia“ frei nach Shakespeare wird am 2. September das Festival „Bewegend anders“ in der Schiffbauergasse in Potsdam eröffnet. In der Produktion der Oxymoron-Dance-Company arbeiten professionelle Tänzer und Schauspieler mit behinderten Darstellern zusammen.

Schiffbauergasse 52.40262833871 13.072936534882
Google Map of 52.40262833871,13.072936534882
Schiffbauergasse Mehr Infos
Nächster Artikel
Miss O’Paque mag es sensibel

René Schwittay, Patrizia Carlucci, Anja Kozik (v.l.n.r.).

Quelle: Foto: Köster

Potsdam. Romeo und Julia in einer Traumwelt. Phantastische Projektionen in der großen Arena lassen Körper und Raum verschmelzen. In einer Kussszene sind es plötzlich drei Julias, die ihre Romeos küssen. Dann plötzlich erscheint eine Julia im Rollstuhl und erzählt vom Muskelschwund, der ihren Körper verzehrt.

Ein Dutzend Künstler sind an dieser Inszenierung beteiligt – professionelle Tänzer und Tanzschüler, zwei Schauspieler, eine Choreografin, junge Menschen, die nicht sprechen, nicht hören, nicht laufen können, eine Autistin, die – gefangen in ihrer Welt – zum Ende der ersten Probe mit einem stummen Nicken zeigte, dass sie gern weiter dabei ist.

Die Idee zu diesem gemeinsamen Projekt von Behinderten und Nichtbehinderten hatte Anja Kozik, die langjährige Leiterin der Oxymoron-Tanzstudios am Waschhaus, nach einer Begegnung mit dem aus Zürich stammenden Theater „Hora“ in Wien, das als professionelle Bühne seit mehr als 20 Jahren mit geistig Behinderten arbeitet. Gemeinsam mit Yvonne Pachl, der Leiterin des AWO-Kulturhauses Babelsberg, entwickelte Kozik das Konzept für ein mehrtägiges Festival „Bewegend anders“, das am 2. September um 18 Uhr mit der Premiere von „Romeo und Julia“ in der Waschhaus-Arena eröffnet wird.

Partner bei dieser Inszenierung sind René Schwittay, Ensemblemitglied des Hans-Otto-Theaters (HOT), der im Sommer 2011 in der Rolle des Lorenzo an der Oxymoron-Tanztheaterproduktion „Romeo meets Juliet“ auf der Seebühne des HOT beteiligt war, und Patrizia Carlucci. Sie arbeitete schon seit 2012 als Ensemblemitglied des HOT nebenberuflich am integrativen Theater RambaZamba in Berlin und wechselte im August als Projektleiterin für die Jugendarbeit dorthin.

Kozik hatte Carlucci in der HOT-Inszenierung „Die Kunst des negativen Denkens“ erlebt, in der die Welt eines alles verneinenden Mannes im Rollstuhl von einer das positive Denken trainierenden Selbsthilfegruppe körperlich und geistig Behinderter komplett durcheinander gebracht wird.

Patrizia Carlucci und René Schwittay sprechen passagenweise Texte aus Shakespeares berühmtester Tragödie ein. Die komplette Geschichte wird es nicht geben, denn die, so Koziks Kalkül, hat sowieso jeder irgendwie im Kopf. Leitmotiv ihrer Inszenierung ist ein Zitat, das sie bei der Biennale in Venedig entdeckte: „Ich möchte einmal die Perspektive wechseln, um aus deinen Augen die Welt zu sehen." Für das Publikum soll gar nicht mehr erkennbar sein, wer auf der Bühne denn nun „behindert“ ist und wer „normal“.

Am Eröffnungstag von „Bewegend anders“ wird neben der Premiere von „Romeo und Julia“ eine Ausstellung mit künstlerischen Beiträgen von Schulen und Förderschulen auf dem Freigelände vor dem Waschhaus eröffnet. Um 20 Uhr spielt die eigens für das Festival gegründete, achtköpfige Band „Norbert“. Das Theater „Hora“ gibt am 4. September um 10 Uhr in der Reithalle A mit „Disabled Theater“ sein Potsdam-Debüt.

Info: Das komplette Programm auf www.bewegendanders-festival.de

Von Volker Oelschläger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg