Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Bewohner aus Haus vorübergehend evakuiert
Lokales Potsdam Bewohner aus Haus vorübergehend evakuiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:36 24.01.2016
Nach zwei Stunden waren die Löscharbeiten in Eiche beendet. Quelle: Patrick Plönnig
Anzeige
Potsdam-Eiche

In der Nacht zum 24. Januar kam es gegen 01.30 Uhr in Potsdam-Eiche zu einem Kellerbrand. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte hatte bereits die Hälfte der Anwohner das Gebäude verlassen. Der der 50 Bewohner wurde aufgrund der starken Rauchentwicklung durch die Feuerwehr evakuiert. Ein Teil des Hauses war ohne Wasser und Strom, weil durch den Brand laut Feuerwehr die Stromzufuhr beschädigt und ein Wasserrohrbruch verursacht wurde. Nach zwei Stunden waren die Löscharbeiten beendet, die Feuerwehr räumte das Brandgut vor das Haus und löschte dieses nochmals ab.

Die Feuerwehr Potsdam war mit 51 Einsatzkräften und 12 Fahrzeugen vor Ort, bei dem Einsatz wurde laut Einsatzleiter ein Feuerwehrmann leicht verletzt. Gegen 4 Uhr konnten die Bewohner zurück in ihre Wohnungen. Jetzt ermittelt die Polizei zur Brandursache.

Von MAZonline

Er war ein Doppeltalent: Planer und Organisator, gleichzeitig Künstler und Zeichner. Peter Joseph Lenné (1789-1866), der am 23. Januar vor 150 Jahren in Potsdam gestorben ist, zählt zu den renommiertesten deutschen Gartengestaltern. Er schuf mehr als 100 Parks und prägte die Potsdamer Kulturlandschaft. Eine Würdigung.

25.01.2016

Das Büro von Matthias Klipp ist leer und geräumt. Am Freitag hat es Potsdams abgewählter Baudezernent zum letzten Mal betreten. Dabei hat er die Gelegenheit genutzt und sich von seinen einstigen Kollegen verabschiedet. Eine Begegnung hat sich Klipp aber gespart beziehungsweise erspart.

23.01.2016
Potsdam Potsdam: Versammlung im MAZ-Video - Fliegende Tampons gegen die AfD

Es war die zweite Kundgebung dieser Woche in Potsdam, und im Gegensatz zur Anti-Pegida-Demo blieb der Auftritt der vornehmlich linken Demonstranten gegen die AfD gewaltfrei und weitgehend friedlich. Die Polizei schritt jedoch bei einer spontanen Versammlung an der Fachhochschule ein. Dort protestierte man unter anderem mit Tampons.

23.01.2016
Anzeige