Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Bewusstloser Radfahrer wurde bestohlen

Polizeibericht vom 28. Dezember für Potsdam Bewusstloser Radfahrer wurde bestohlen

Die Polizei sucht Zeugen für einen dreisten Raub: Ein Radfahrer war von einem Auto gerammt worden, stürzte und war dann für kurze Zeit bewusstlos. Nach seinen eigenen Angaben raubten Unbekannte ihn in dieser Zeit aus. Wer hat den Vorfall beobachtet?, fragt nun die Polizei.

Potsdam 52.3905689 13.0644729
Google Map of 52.3905689,13.0644729
Potsdam Mehr Infos
Nächster Artikel
Rathaus soll gewaltfreier Ort sein

Im Einsatz.

Quelle: dpa

Schlaatz. Ein 27-jähriger Radfahrer befuhr am vergangenen Dienstag, 22. Dezember, gegen 17.10 Uhr mit seinem Fahrrad die Straße „Schilfhof“ in Richtung „An der alten Zauche“. Auf seinem Weg soll er durch einen dunklen, aus einer Parklücke ausparkenden Wagen gerammt worden sein. Infolge des Zusammenstoßes soll der 27-Jährige zu Boden gefallen und dabei sein Bewusstsein verloren haben. Weiter gab er bei der Polizei an, dass – nachdem er wieder zu sich kam – seine Geldbörse neben ihm auf der Straße lag und das Bargeld entwendet worden war. Die Kriminalpolizei sucht Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Potsdam unter  0331/55 08 12 24 entgegen.

Groß Glienicke: Verkehrsunfall mit 10 000 Euro Schaden

In den Nachmittagsstunden des 24. Dezember fuhr ein 53-jähriger Mann mit seinem Toyota auf der Landesstraße 20 in Richtung Neu Fahrland. An der Unfallstelle wollte ein 68 Jahre alter Mann mit seinem VW von einer rechts neben dem Fahrbahnrand befindlichen Parktasche in den fließenden Verkehr einfahren. Er hatte die Absicht, beim Anfahren zu wenden und dann in Richtung Seeburg zu fahren. Dabei beachtete er den Toyotafahrer nicht. Dieser versuchte mit einer Vollbremsung noch auszuweichen, prallte aber ins Fahrzeug des 68-jährigen Mannes. Bei dem Zusammenstoß wurde die 49-jährige Beifahrerin im Toyota leicht verletzt. Sie wurde in einem Rettungswagen behandelt. Der Sachschaden wird auf 10 000 Euro geschätzt.

Drewitz: Elektroschocker im Fahrzeugeines 23-Jährigen gefunden

Bei einer Kontrolle in der Hans-Albers-Straße entdeckten Polizeibeamte am Sonntag gegen 22.30 Uhr im Auto eines 23-jährigen Potsdamers einen verbotenen Elektroschocker. Dieser lag griffbereit im Fußraum des Fahrzeugs. Der Elektroschocker war äußerlich nicht sofort zu erkennen, da er in einer Taschenlampe verbaut war. Der verbotene Gegenstand wurde sichergestellt. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet.

Waldstadt: Ladendieb auf frischer Tat ertappt

In einem Geschäft in der Straße „Am Moosfenn“ wurde am Montag gegen 8.30 Uhr ein litauischer Staatsbürger auf frischer Tat bei einem Ladendiebstahl erwischt. Nach Angaben eines Mitarbeiters hatte er versucht, Süßwaren in einem Wert von 130 Euro zu entwenden. Er wurde beobachtet und später bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Da der 47-jährigen Tatverdächtige bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten war, wurde er vorläufig festgenommen.

Von MAZ online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg