Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Bildschön und bio
Lokales Potsdam Bildschön und bio
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:27 01.03.2013

Denn nicht nur bei Rind- und Pferdefleisch oder Bio-Eiern hat der Verbraucher das Recht zu erfahren, woher Produkte und Zutaten stammen. Durch pflanzliche Farben und wiederverwertetes Altpapier werden weniger Energie und Wasser verbraucht und die Holzreserven der Erde geschont. Ökofarben sollten auch keine Allergien auslösen. Der kleine Verlag KiBuPo hat dies in zweien seiner Kinderbücher umgesetzt. Und es soll weiter gehen: „Wir sind immer auf der Suche nach neuen Ideen. Manuskripte für Kinderbücher sind bei uns also herzlich willkommen“, sagt Geschäftsführer Ulrich Wittek. Die handgefertigten Bücher „Du bist selber ein Windelheini“ und „Das vergessene Käsereich Kaskaiz“ wurden klimaneutral hergestellt und haben das CO2-Zertifikat erhalten. Das erste erzählt von Giraffenjunge Benny und Tiger Erich, die von Koalabär Willi damit aufgezogen werden, dass sie noch Windeln tragen, was die Freunde anstachelt, auch das Töpfchen auszuprobieren. Im Käsereich geht es um Freundschaft, Toleranz und alte Traditionen. Das Buch beinhaltet Rezepte, die nachgekocht werden können. In rotes Leinen gebunden und mit goldener Schrift verziert, beweist es, dass Bio schön sein kann. Wer noch ein Ostergeschenk sucht: Die MAZ verlost am Montag, 4. März, 11 Uhr, drei Bücher.

0331/201 55 95 58 (zie)

Potsdam Kritik an „Besetzung nach Parteibuch“ - Rathaus-Umbau: Linke will mitreden

Die Linkspartei kritisiert den Oberbürgermeister für die Art und Weise, wie er die Rathausspitze neu ordnet. Linkspartei-Fraktionschef Hans-Jürgen Scharfenberg drohte dem Stadtoberhaupt Jann Jakobs (SPD) damit, die Stadtverordneten wollten bei der Einsetzung eines neuen Verwaltungsmanagers ein Wörtchen mitreden.

28.02.2013
Potsdam SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück zog Clown-Vergleiche – das behagt hauptberuflichen Knollennasen nicht - Wer macht sich hier zum Hans?

Ausgerechnet in Potsdam hatte der SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück sich am vergangenen Mittwoch an der Knollennasen-Ehre vergriffen. Er bezeichnete die zwei Gewinner der Italien-Wahl, Silvio Berlusconi und Beppe Grillo, als „Clowns“.

28.02.2013
Potsdam Der Umbau der Friedrich-Ebert-Straße beginnt / Kummernummer für Bürger geschaltet - Heute wird’s laut – auch nachts

Es wird es ernst. Heute beginnen die Bauarbeiten in der Friedrich-Ebert-Straße. Für die Anlieger zwischen Nauener Tor und Alexandrowka bedeutet das, dass es laut wird – und zwar auch nachts.

28.02.2013