Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -9 ° Schneeschauer

Navigation:
Bildungsausschuss stimmt Bebauungsplan zu

Schulstandort Sandscholle Bildungsausschuss stimmt Bebauungsplan zu

Im Bildungsausschuss war der Schulstandort Sandscholle Thema. Die weiteren Weichen für den Neubau einer Grundschule für Babelsberg sind damit gestellt.

Voriger Artikel
„Saskia, die Inbrünstige“
Nächster Artikel
Musik von Nyman und Schostakowitsch

Auf der Sandscholle soll eine Schule gebaut werden

Quelle: Bernd Gartenschläger

Babelsberg. Der Bildungsausschuss hat am Dienstag dem Bebauungsplan für den Schulstandort Sandscholle zugestimmt. CDU, Grüne und Linke stimmten dafür, die Andere dagegen. Die SPD enthielt sich. Gleichzeitig wurde ein Antrag, weitere Standorte für eine neue Schule zu prüfen, nach emotionaler Debatte abgelehnt. Die SPD, die erst für eine weitere Prüfung plädierte, schwenkte schließlich um. „Ich freue mich, dass wir ein Votum für die Zukunft getroffen haben. Damit gewinnen die Schülerinnen und Schüler und der Sport“, so Ausschusschef Clemens Viehrig (CDU). Für die Verwirklichung des Schulstandortes gelten laut Viehrig fünf Prämissen, die bereits bei einer Bürgerversammlung genannt wurde. Die derzeitigen Nutzer werden in alle Schritte und Entscheidungen eingebunden. Zudem soll zunächst ein Ausgleich für die wegfallenden Flächen erfolgen. „Erst dann beginnt die Bebauung der Sandscholle“, so Viehrig. Es werden zwei Ersatzflächen (Rasen- und Kunstrasenplatz)inklusive einem Sportfunktionsgebäude und Flutlicht am Standort Waldstadt II errichtet. Im Zuge des Schulneubaus an der Sandscholle erfolge zudem die Erneuerung des alten Kunstrasens sowie die Erweiterung um ein weiteres Halbfeld. Prämisse Nummer 5: Die Vereine können an beiden Standorten die entstehenden Synergien durch die Nutzung der Schulsportflächen (Sporthalle, Kleinspielfelder, etc. in Anspruch nehmen.

Von Marion Kaufmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
dfdbc0d4-af48-11e7-b225-97bf4e5da6db
Potsdam – damals und heute

Zeitreise durch Potsdam: Anhand von historischen und aktuellen Aufnahmen zeigt die MAZ, wie sich die Stadt Potsdam verändert hat – und was wieder aufgebaut wurde. Besuchen Sie mit Klick durch die Galerie Potsdams markante Ecken – damals und heute.

Die Karikaturen von Jörg Hafemeister aus 2018

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen aus dem Jahr 2018.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg