Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Blindgänger in Potsdam
Bombenentschärfung in Potsdam
Die Bombe ist mit einer Mauer aus Strohballen umgeben, damit man sie im Notfall vor Ort sprengen kann.

Seit dem Zweiten Weltkrieg hat niemand den Park Babelsberg nach Bomben abgesucht. Jetzt ist ein US-amerikanisches Geschoss gefunden worden. Schon jetzt ist klar: es nicht das einzige. Experten gehen davon, dass noch mehr als 100 Bomben auf dem Gelände liegen.

  • Kommentare
mehr
250 Kilogramm schwerer Sprengkörper
Am Donnerstag wird in Potsdam ein großer Sperrkreis eingerichtet.

Auf viele Potsdamer kommt am Donnerstag eine Bombenentschärfung zu. In Babelsberg ist am Dienstag eine 250 Kilogramm schwere Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Der Sperrkreis betrifft mehr als 3000 Menschen, außerdem wird die Humboldtbrücke gesperrt. Die Entschärfung nimmt ein alter Bekannter vor.

mehr
Landesmedaille für Potsdams Sprengmeister Mike Schwitzke
Sprengmeister Mike Schwitzke  am 7. Januar 2015 nach der Entschärfung einer 250-Kilogramm-bombe auf der Baustelle der ILB am  Potsdamer Hauptbahnhof.

Immer, wenn in Potsdam und Umgebung Weltkriegsmunition gefunden wird, muss Mike Schwitzke ausrücken. Der Sprengmeister bewahrt dabei kühlen Kopf. Am Freitag wurde der 44-Jährige für seinen lebensgefährlichen Job mit der Landesmedaille ausgezeichnet.

mehr
Alliierter Luftangriff am 14. April 1945 zerstört Innenstadt

Potsdam ist am 14. April 1945 das Ziel eines allierten Bombenangriffs. Nach dem Luftangriff herrscht ein "Dante’sches Inferno". Tote und Verletzte liegen in den Trümmern. Der Bahnhof und ein Großteil der historischen Altstadt sind zerstört. Das Protokoll der Bombennacht in Echtzeit: Zeitzeugenberichte, Hintergründe und Bilddokumente.

mehr
Bombensprengung im Potsdamer Forst
cbff5878-c1b1-11e4-9cb1-a75ac20b0f9b.jpg

Die drei Bomben aus dem letzten Weltkrieg, die in diesen Tagen in einem Potsdamer Waldstück gefunden wurden, sind von Sprengmeister Mike Schwitzke erfolgreich unschädlich gemacht worden. Zwei Blindgänger konnten entschäft werden, der dritte musste gesprengt werden.

  • Kommentare
mehr
Sperrkreis wird ab 8 Uhr gezogen

Am Donnerstag ist in Potsdam wieder Mike-Schwitzke-Tag. Der Sprengmeister vom Kampfmittelbeseitigungsdienst des Landes Brandenburg wird am Morgen drei Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg unschädlich machen. Bahnreisende müssen sich auf eine Umleitung einstellen.

mehr
Blindgänger im Waldgebiet
594ed9be-c1ae-11e4-9cb1-a75ac20b0f9b.jpg

Drei 250 Kilogramm schwere Fliegerbomben aus dem Zweiten Weltkrieg sind im Forst Potsdam zwischen der Michendorfer Chaussee sowie den Gemeinden Nuthetal und Michendorf gefunden worden. Am Donnerstag werden die Bomben entschärft. Der Autoverkehr und Anwohner sind dadurch nicht gefährdet, nur Spaziergänger müssen sich eine alternative Route überlegen.

mehr
Sperrung am Templiner See wieder aufgehoben

In Potsdam sind am Donnerstag drei Fliegerbomben entschärft worden. Kurz nach 11 Uhr war der Sperrkreis wieder aufgehoben. Auto- und Bahnverkehr normalisierten sich schnell. Der nächste Bombenfund und entsprechende kostenintensive Bergungsmaßnahmen werden jedoch kommen. Wann ist ungewiss - und auch die Kostenfrage ist noch lange nicht geklärt.

  • Kommentare
mehr
Bombenentschärfungen in Potsdam

Immer wieder werden in Potsdam Blindgänger aus dieser Zeit gefunden. Seit der Wende wurden laut Angaben der Stadtverwaltung über 150 Blindgänger in der Landeshauptstadt unschädlich gemacht.

Bombenentschärfung in Potsdam am 7. Januar

Bombenentschärfung am 7. Januar 2015 in Potsdam. Weite Teile der Innenstadt samt Hauptbahnhof Potsdam liegen im Sperrkreis.