Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
19°/ 10° Regenschauer
Lokales Potsdam Blindgänger in Potsdam

Heute Vormittag wurde in Potsdam eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft. Tausende Potsdamer mussten ihre Wohnungen verlassen. Wir waren live für Sie vor Ort im Einsatz.

13.09.2018
Anzeige
Potsdam

Landesmedaille für Potsdams Sprengmeister Mike Schwitzke - „Angst habe ich nicht, Respekt ja“

Immer, wenn in Potsdam und Umgebung Weltkriegsmunition gefunden wird, muss Mike Schwitzke ausrücken. Der Sprengmeister bewahrt dabei kühlen Kopf. Am Freitag wurde der 44-Jährige für seinen lebensgefährlichen Job mit der Landesmedaille ausgezeichnet.

24.04.2015

Online-Stellenmarkt der MAZ - MAZjob.de

Übersichtlich nach Branchen sortiert, können Sie sich im Online-Stellenmarkt der MAZ auf die Suche nach einem neuen Job machen.

Die Nacht von Potsdam

Alliierter Luftangriff am 14. April 1945 zerstört Innenstadt - Das Protokoll der Bombennacht in Potsdam

Potsdam ist am 14. April 1945 das Ziel eines alliierten Bombenangriffs. Nach dem Luftangriff herrscht ein "Dante’sches Inferno". Tote und Verletzte liegen in den Trümmern. Der Bahnhof und ein Großteil der historischen Altstadt sind zerstört. Das Protokoll der Bombennacht in Echtzeit: Zeitzeugenberichte, Hintergründe und Bilddokumente.

28.06.2018
Potsdam

Bombensprengung im Potsdamer Forst - Blindgänger erfolgreich unschädlich gemacht

Die drei Bomben aus dem letzten Weltkrieg, die in diesen Tagen in einem Potsdamer Waldstück gefunden wurden, sind von Sprengmeister Mike Schwitzke erfolgreich unschädlich gemacht worden. Zwei Blindgänger konnten entschäft werden, der dritte musste gesprengt werden.

05.03.2015

Am Donnerstag ist in Potsdam wieder Mike-Schwitzke-Tag. Der Sprengmeister vom Kampfmittelbeseitigungsdienst des Landes Brandenburg wird am Morgen drei Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg unschädlich machen. Bahnreisende müssen sich auf eine Umleitung einstellen.

04.03.2015
Anzeige

Drei 250 Kilogramm schwere Fliegerbomben aus dem Zweiten Weltkrieg sind im Forst Potsdam zwischen der Michendorfer Chaussee sowie den Gemeinden Nuthetal und Michendorf gefunden worden. Am Donnerstag werden die Bomben entschärft. Der Autoverkehr und Anwohner sind dadurch nicht gefährdet, nur Spaziergänger müssen sich eine alternative Route überlegen.

11.11.2015

Abo - Abo bestellen

Ob in gedruckter Form morgens im Briefkasten oder digital als E-Paper am Bildschirm: Die Märkische Allgemeine Zeitung bietet eine Vielzahl unterschiedlicher Abo-Angebote.

Blindgänger in Potsdam

Blindgänger in der Landeshauptstadt - Bombe in Potsdam erfolgreich entschärft

Erneut musste Mike Schwitzke vom Kampfmittelbeseitigungsdienst des Landes Brandenburg ran. In einem Waldgebiet am Templiner See in Potsdam musste eine 250 kg schwere Fliegerbombe entschärft werden. Um 9:50 Uhr gab es Entwarnung. Die Bombe konnte erfolgreich entschärft werden. Eine Frage steht aber immer noch im Raum: Wer zahlt zukünftig für die Einsätze?

06.02.2015
Blindgänger in Potsdam

Verkehreinschränkungen an der Templiner Straße - Bombenentschärfung am Freitag in Potsdam

Erneut ist in Potsdam eine Bombe aus dem 2. Weltkrieg gefunden worden. Der 250 Kilogramm schwere Blindgänger, der im Wald zwischen Templiner See und Michendorfer Chaussee liegt, soll am Freitag entschärft werden. Im Sperrkreis befinden sich diesmal keine Wohnhäuser, doch der Verkehr wird beeinträchtigt sein.

05.02.2015
Brandenburg

Initiative von Brandenburg und Niedersachsen im Bundestag - Bund soll für Bomben blechen

Kein anderes Bundesland ist so stark mit Bomben und anderer Munition belastet wie Brandenburg. Jetzt beschäftigt das explosive Erbe aus dem 2. Weltkrieg den Bundestag. Brandenburg und Niedersachsen fordern, dass der Bund die Kosten für die Räumung der gefährlichen Altlasten komplett übernimmt. Dass die Länder mit dieser Forderung Erfolg haben, scheint eher unwahrscheinlich.

29.01.2015
Blindgänger in Potsdam

Suche nach Blindgängern am Bahnhof geht weiter - Granaten im Wildpark kontrolliert gesprengt

Am Freitagmorgen galt es für Mike Schwitzke zwei Granaten aus dem Wildpark in Potsdam unschädlich zu machen. Evakuierungen waren nicht nötig. Dementsprechend schnell war der Kampfmittelexperte fertig. Um kurz vor 9 Uhr hatte er seine Arbeit bereits erledigt. Ein baldiges Wiedersehen mit dem Sprengmeister ist aber sehr wahrscheinlich.

16.01.2015
Anzeige
Anzeige