Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Bombenentschärfung: Das muss man wissen

Potsdam Bombenentschärfung: Das muss man wissen

Die Bombenentschärfung am Mittwoch in Potsdam legt weite Teile der Innenstadt lahm. Wo genau verläuft der Sperrkreis? Welche Einrichtungen sind betroffen? Wo gibt es Ausweichquartiere, und was fährt überhaupt noch? Was man als Potsdamer und als Besucher der Stadt wissen und beachten sollte.

Voriger Artikel
Bombenentschärfung: Alle Verkehrsinfos
Nächster Artikel
Sprengmeister erfolgreich: Bombe ist entschärft

Der Zugverkehr ist am Mittwoch unterbrochen.

Quelle: Bernd Gartenschläger

Potsdam. Am Montagvormittag war auf dem Gelände der ILB gegenüber dem Potsdamer Hauptbahnhof eine Bombe gefunden worden, am Mittwoch soll sie vom Kampfmittelbeseitigungsdienst des Landes Brandenburg entschärft werden.

+++ MAZonline berichtet im Liveticker +++

Wo genau liegt der Sperrkreis?

Ab 8 Uhr früh wird ein 800-Meter-Sperrkreis um den Fundort eingerichtet. Betroffen sind große Teile der südlichen Innenstadt : Am Kanal, Humboldtbrücke, Humboldtring, Lotte-Pulewka-Straße, Friedrich-Engels-Straße, Friedhofsgasse, Heinrich-Mann-Allee, Am Brauhausberg, Finkenweg, Leipziger Straße, Lustgarten, Schlossstraße und die Friedrich-Ebert-Straße.

Welche öffentlichen Einrichtungen sind betroffen?

Im Sperrkreis liegen drei Pflegeheime, die Grundschulen Rosa Luxemburg, die Lenné-Gesamtschule, sechs Kindertagesstätten, der Hauptbahnhof, die Lange Brücke, das Bildungsforum, die Schwimmhalle Am Brauhausberg „blu“, das Filmmuseum, das Hotel Mercure, der Landtag und alle anderen Einrichtungen am Alten Markt, also auch das Museum Barberini, weiterhin die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB).

Bis wann muss man die Wohnung verlassen?

Die Evakuierung des Sperrgebiets beginnt um 8 Uhr. Die 9 700 Bürger sidn aufgefordert, bis dahin ihre Wohnungen selbstständig zu verlassen.

Als Aufenthaltsorte stehen das Freiland Potsdam in der Friedrich-Engels-Straße 22, der Treffpunkt Freizeit in der Straße Am Neuen Garten 64 und das Bürgerhaus am Schlaatz , Schilfhof 28, zur Verfügung.

Wer nicht gehfähig ist, kann sich unter 0331/370 1216 bei der Feuerwehr einen Transport bestellen.

Wie kommt man zu den Aufenthaltsorten?

Die Landeshauptstadt setzt Busse aus dem Evakuierungsgebiet ein, die zu den jeweiligen Aufenthaltsorten pendeln. Vom Parkplatz ab Am Kanal Ecke Burgstraße fährt der Bus zum Treffpunkt Freizeit, ab Haltestelle Humboldtring fährt der Shuttlebus zum Bürgerhaus am Schlaatz und ab Friedrich-Engels-Straße Höhe Pflegequartier fährt der Bus zum Freiland.

Wo gibt es weitere Informationen?

Auf www.MAZ-online.de begleiten wir am Mittwoch die Bombenentschärfung mit einem Liveticker . Außerdem hat die Stadt ein Bürgertelefon eingerichtet. Unter 0331/289 1677 erteilen die Mitarbeiter der Landeshauptstadt Informationen.

Ist der Bahnverkehr betroffen?

Ja, der Bahnverkehr ist massiv betroffen, da der Hauptbahnhof im Sperrkreis liegt. Eine ausführliche Auflistung der betroffenen Zugausfälle finden Sie hier. Auch bei Bussen und Straßenbahnen gibt es erhebliche Änderungen, auch diese Infos finden Sie hier.

> Bombe in Potsdam: Alle Infos zum Verkehr

Um was für eine Bombe handelt es sich?

Es handelt sich bei der Bombe um eine 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe US-amerikanischer Herkunft aus dem Zweiten Weltkrieg. Sprengmeister Mike Schwitzke wird die Bombe entschärfen.

8622a4da-c46b-11e7-a230-85edb80bc9d1

Potsdam, 8. November 2017 – In Potsdam wird nahe dem Hauptbahnhof eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg unschädlich gemacht. Die Innenstadt ist ab 8 Uhr leer gefegt. 600 Einsatzkräfte sind im Einsatz, um den Sperrkreis zu räumen und abzusichern. Sprengmeister heute: Mike Schwitzke.

Zur Bildergalerie

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Blindgänger in Potsdam
Bombenentschärfungen in Potsdam

Immer wieder werden in Potsdam Blindgänger aus dieser Zeit gefunden. Seit der Wende wurden laut Angaben der Stadtverwaltung über 150 Blindgänger in der Landeshauptstadt unschädlich gemacht.