Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° bedeckt

Navigation:
Böhme bleibt Chef bei den Stadtwerken

Potsdamer Stadtwerke im Fokus Böhme bleibt Chef bei den Stadtwerken

Potsdams Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) will Ruhe in die skandalgeschüttelten Stadtwerke bringen: Sein Weggefährte Wilfried Böhme soll für weitere zwei Jahre Geschäftsführer der Energie und Wasser Potsdam GmbH bleiben – der Posten ist meist mit dem Chefsessel der gesamten Stadtwerke verknüpft. Der Aufsichtsrat muss die Personalie noch absegnen.

Potsdam 52.3905689 13.0644729
Google Map of 52.3905689,13.0644729
Potsdam Mehr Infos
Nächster Artikel
Enkeltrick: Polizei sucht Unbekannten

Stadtwerke- und EWP-Chef: Wilfried Böhme.

Quelle: Christel Köster

Potsdam. Bei den Stadtwerken steht erneut eine wichtige Weichenstellung für die Zukunft bevor: Dem Vernehmen nach soll Wilfried Böhme weiterhin Geschäftsführer der kommunalen Energie und Wasser Potsdam GmbH (EWP) bleiben. Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) soll sich eine erneute Vertragsverlängerung um weitere zwei Jahre wünschen.

Böhme wollte eigentlich in Rente gehen – nun bleibt er doch

Böhme – Jahrgang 1951 – feiert im Oktober seinen 65. Geburtstag. Seit Mai 2011 ist er Geschäftsführer des Stadtwerke-Tochterunternehmens EWP. Seit Anfang 2012 ist er zudem Geschäftsführer des gesamten Stadtwerke-Unternehmensverbunds. Bislang war der Geschäftsführer der EWP zugleich Stadtwerke-Chef. Auch der im Mai 2011 zurückgetretene Peter Paffhausen hatte beide Posten inne. Böhmes Vertragsverlängerung bei der EWP soll bereits am morgigen Freitag bei der Aufsichtsratssitzung der Energie und Wasser Potsdam (EWP) besprochen werden.

OB Jann Jakobs will an seinem Vertrauensmann Böhme festhalten

Mit Böhmes Vertragsverlängerung hält Jakobs an einem bereits einmal erprobten Modell fest: Auch der langjährige Geschäftsführer der kommunalen Immobilienholding Pro Potsdam, Horst Müller-Zinsius, wurde um weitere zwei Jahre verlängert. Müller-Zinsius – Jahrgang 1951 – bleibt jetzt bis 2018 an Bord. In diesem Jahre endet auch Jakobs’ Amtszeit. Mit dem Verbleib von Böhme und Müller-Zinsius würde sich Jakobs bis zur nächsten Oberbürgermeisterwahl den Rücken bei den beiden größten kommunalen Unternehmen frei halten.

Die Skandale rund um die Potsdamer Stadtwerke reißen nicht ab

In den letzten Wochen kamen die Stadtwerke nicht aus den Schlagzeilen heraus. Erst kürzlich nahm der Chef der Verkehrsbetriebe, Martin Grießner, seinen Hut. Zuvor hatte die Suspendierung von zwei Geschäftsführern von Stadtwerke-Tochterunternehmen – Enrico Munder (Stadtentsorgung) und Holger Neumann (EWP) – für Wirbel gesorgt. Wie berichtet, sollen die beiden Geschäftsführer hoch dotierte Verträge für eine Step-Mitarbeiterin unterschrieben haben, ohne den dafür notwendigen Gesellschafterbeschluss einzuholen. Derzeit laufen die Prüfungen. Bis zu seiner Beurlaubung führte Neumann die EWP in einer Doppelspitze mit Böhme. Ursprünglich sollte bei der EWP-Aufsichtsratssitzung am morgigen Freitag auch Neumanns Vertragsverlängerung auf der Themenliste stehen.

Von Ildiko Röd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg