Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Bombe an der A10 bei Potsdam gesprengt
Lokales Potsdam Bombe an der A10 bei Potsdam gesprengt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:19 25.04.2016
Bombenfund im Sacrow-Paretzer-Kanal. Die Bombe liegt abgedeckt in der Baggerschaufel. Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Potsdam/Uetz

Eine 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe US-amerikanischer Bauart aus dem Zweiten Weltkrieg ist am Montag gegen 9 Uhr bei Arbeiten im Sacrow-Paretzer-Kanal gefunden worden. Das teilte die Potsdamer Stadtverwaltung mit.

Gegen 14:20 Uhr wurde der Sperrkreis gezogen. Bauarbeiter und Anwohner haben den Gefahrenbereich verlassen. Der Verkehr auf der A10 ist unterbrochen. Die Autobahn voll gesperrt. Der Kampfmittelräumdienst beginnt mit der Arbeit.

Kampfmittelexperten haben am 25. April 2016 einen Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg in Potsdam gesprengt. Die 250-Kilo-Bombe amerikanischer Bauart wurde am Montagmorgen bei Arbeiten im Sacrow-Paretzer-Kanal gefunden. Der westliche Berliner Ring A10 zwischen den Anschlussstellen Leest und Potsdam-Nord musste gesperrt werden

Vom Wasser an Land in die Luft

Die Bombe wurde mit einem großen Bagger geborgen. Da der Zünder des Blindgängers beschädigt ist, musste Sprengmeister Mike Schwitzke vom Kampfmittelbeseitigungsdienst des Landes Brandenburg die Munition noch am Montag kontrolliert sprengen.

Der Blindgänger nach der Übergabe an Land. Quelle: Julian Stähle

Gegen 15 Uhr wurde der Blindgänger von dem Bagger auf dem Wasser an einen weiteren Bagger an Land übergeben. Von dort wurde der Blindgänger rund 700 Meter weit auf ein Feld gebracht und dort um kurz nach 15:30 Uhr kontrolliert gesprengt.

Der Krater nach der Sprengung: Quelle: Julian Stähle

Die Sperrung der A10 westlicher Berliner Ring zwischen den Anschlussstellen Leest und Potsdam-Nord wurde um 15:35 Uhr wieder aufgehoben.

Der Kampfmittelbeseitigungsdienst mit Mike Schwitzke vor Ort. Quelle: Julian Stähle

A10 für anderthalb Stunde voll gesperrt

Etwa 40 Menschen im Potsdamer Ortsteil Uetz mussten ihre Häuser und Wochenendgrundstücke ab 13 Uhr verlassen. Die A 10 (westlicher Berliner Ring) wurde ab etwa 14 Uhr zwischen den Anschlussstellen Leest und Potsdam-Nord für rund anderthalb Stunden voll gesperrt.

Die Autobahnpolizei Michendorf sperrte die A10 ab etwa 14 Uhr. Quelle: Julian Stähle

Die Weltkriegsbombe, die vermutlich im Jahr 1945 zur Sprengung der damaligen Brücke über den Kanal genutzt werden sollte, lag im Schlamm des Kanals.

Etwa 50 Einsatzkräfte der Landeshauptstadt und der Polizei waren im Einsatz, um den Sperrkreis abzusichern.

Angriff auf Potsdam 1945

Am 14. April 1945 war Potsdam das Ziel eines massiven Luftangriff der alliierte Streitkräfte. Zum Nachlesen : Das Minuten-Protokoll der Bombennacht in Echtzeit vom Start der Bomber bis zu ihrer Rückkehr nach England: Zeitzeugenberichte, Hintergründe und Bilddokumente.

Von MAZonline

Studium & Wissenschaft Potsdamer Unternehmen nutzt die durch Bitcoins bekannte Technik - Blockchain macht Pillen fälschungssicher

Wenn Informationen sicher im Netz abgelegt werden sollen, dann am besten nicht auf einem zentralen Server, sondern auf langen Kette von Rechnern, der sogenannten Blockchain. Dieses von der virtuellen Währung Bitcoin bekannte sogenannte Blockchain-Verfahren nutzt die Potsdamer Safe4Net GmbH zum Beispiel, um Medikamente fälschungssicher zu machen.

25.04.2016
Potsdam Zu Hause in... der Nauener Vorstadt - Schwarzer Würfel im Villenviertel

Dieses Haus am Ende der Großen Weinmeisterstraße, eine der prächtigsten in Potsdam, ist ein Hingucker – weil es so schlicht und spartanisch ist. Der schwarze Würfel ist ein abstrakter Bruch eingeübter Sehgewohnheiten. Eine neutrale Form inmitten des auf Pracht und Prunk angelegten Weltkulturerbes. Entworfen und gebaut haben es zwei Filmemacher.

25.04.2016

Wie? Das Wochenende war Ihnen zu kurz? Sie könnten Nachschub gebrauchen? Den gibt’s allenfalls vom Winter. Die Kälte ist zurück und mit Straßenglätte zu rechnen. Also: Fahren Sie bitte vorsichtig! Und packen Sie ’ne Schippe Geduld obendrauf, denn die werden Sie an den vielen Baustellen auf und an den Straßen dieser Stadt mit größter Sicherheit brauchen.

25.04.2016
Anzeige