Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Bornstedter Autoknacker zu Recht frei
Lokales Potsdam Bornstedter Autoknacker zu Recht frei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:33 09.04.2014
Autoknacker haben das Bornstedter Feld unsicher gemacht. Quelle: dpa
Potsdam

Die MAZ hatte am Mittwoch über den Fall berichtet und auch mit einer Augenzeugin gesprochen. Diese hatte zwei Männer beobachtet, die sich am Montagmorgen in der Bartholomäus-Neumann-Straße an sieben Autos zu schaffen machten. Die genaue Personenbeschreibung der Zeugin führte die Polizei eine knappe Stunde später zu den vermeintlichen Tätern. Die beiden 37 und 50 Jahre alten Polen wurden zwar festgenommen, waren auf Anordnung der Staatsanwaltschaft aber kurze Zeit später wieder auf freien Fuß gesetzt worden. Diese Vorgehensweise war im Wohngebiet und auch bei Polizisten auf Unverständnis gestoßen.

„Aufgrund der Beweislage bestand kein dringender Tatverdacht“, so die Staatsanwaltschaft. Darin sei sie sich auch mit den Ermittlern einig gewesen. Eine Verurteilung war „nicht wahrscheinlich“, deshalb kam die Beantragung eines Haftbefehls nicht infrage. Es habe auch deshalb an Haftgründen gemangelt, weil die Männer einen festen Wohnsitz in einem EU-Land nachwiesen.

„Wir halten uns strikt an die für alle Ermittlungs- und Strafverfahren vorgeschriebenen gesetzlichen Regeln“, verteidigte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Helmut Lange, die Vorgehensweise seiner Behörde. Polizeisprecher Heiko Schmidt ermutigte – trotz dieses Vorfalls – Zeugen von Straftaten: „Wir sind für die gezeigte Aufmerksamkeit äußerst dankbar.“ Nur durch solche Hinweise könne die Polizei „schnell an den Tatorten sein“ und später auch Täter überführen.

Von Jürgen Stich

Brandenburg Potsdamer Krankenschwester erklagt Freistellung von Nachtschicht - Bergmann-Klinikum unterliegt vor Gericht

Das Bundesarbeitsgericht hat die Rechte von Schichtarbeitern gestärkt. Ist ihnen die Arbeit nachts aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr möglich, haben sie Anspruch auf Einsatz am Tage. Eine Krankenschwester des Potsdamer Bergmann-Klinikums hatte geklagt. Sie will nachts nicht mehr arbeiten, weil sie von Tabletten, die sie nehmen muss, schläfrig wird.

10.04.2014
Polizei Potsdam: Polizeibericht vom 9. April - Missglückte Essenszubereitung

+++ Innenstadt: In dieser Küche in der Gutenbergstraße wird kein Essen mehr zubereitet: während der Zubereitung geriet die Mahlzeit eines jungen Mannes in Flammen. Alle Löschversuche scheiterten +++ Stern: Schreck am Morgen. Auf dem Weg ins eigene Zuhause wurde eine Frau von Einbrechern "begrüßt" +++

09.04.2014
Potsdam Linken-Politiker Hans-Jürgen Scharfenberg wird 60 - Der heimliche König von Potsdam

„Heimlicher König von Potsdam“, „Strippenzieher“, „Terrier“, „Graue Eminenz“: Hans-Jürgen Scharfenberg, Linken-Fraktionschef im Potsdamer Stadtparlament und ewiger Verlierer bei der Wahl um das Amt des Oberbürgermeisters, ist am Mittwoch 60 Jahre alt. Ein Porträt.

09.04.2014