Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Botanischer Garten: „Königin der Nacht“ blüht
Lokales Potsdam Botanischer Garten: „Königin der Nacht“ blüht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:04 17.07.2015
Blütenknospe einer „Königin der Nacht“ im Kakteenhaus des Botanischen Garten in der Maulbeerallee. Quelle: Joachim Liebe
Anzeige
Potsdam

Die „Königin der Nacht“ ist ein Kaktus aus Mittelamerika. Ihre riesigen, duftenden Blüten öffnen sich spät abends und nur für eine Nacht. Es ist ein besonderes Ereignis und lediglich am Vormittag desselben Tages vorhersagbar.

Nun ist es so weit, am heutigen Freitagabend entfaltet die „Königin der Nacht“ ihre Blütenpracht. Im Kakteenhaus des Botanischen Gartens kann sie bewundert werden, deshalb werden ausnahmsweise die Öffnungszeiten angepasst. Die Schaugewächshäuser in der Maulbeerallee sind von 20 bis 22 Uhr geöffnet. Die bis zu 30 Zentimeter großen Blüten dieser Kaktee sind innen weiß und außen karamellfarben, duften stark und angenehm.

So wunderschön blüht die „Königin der Nacht“ nur für wenige Stunden. Die Familie Dummer hatte in den vergangenen Jahren manchmal gleich zwei Blüten an der Pflanze. In Potsdam können nun bis zu acht bestaunt werden. Quelle: Dummer

Die „Königin der Nacht“ trägt den wissenschaftlichen Namen Selenicereus grandiflorus, was „Großblütige Mondkerze“ bedeutet. Heimisch ist sie in Trockengebieten Mittelamerikas, wo sie mit ihren langen, kantigen Trieben bis zu fünf Meter hoch durch Sträucher und Baumkronen klettert. Besucher können heute Abend auch die anderen Gewächshäuser des Botanischen Gartens besichtigen. Zur Erfrischung werden Cocktails gereicht.

Der Eintritt kostet zwei Euro, ermäßigt ein Euro (Kinder, Studierende, Schwerbehinderte).

Von MAZonline

Wegen technischer Probleme in der Druckerei sind am Freitag viele MAZ-Ausgaben der Potsdamer Ausgabe nicht pünktlich ausgeliefert worden. Wir entschuldigen uns für die verspätete Zustellung. Bis zum Nachmittag sollen alle Zeitungen zugestellt sein.

17.07.2015
So macht Brandenburg Urlaub - Potsdamer Familie grüßt von der Nordsee

Das Lieblings-Urlaubsziel der Brandenburger ist die Ostsee. Doch manche erlauben sich einen Abstecher an die Nordsee. Wie Susi und Matthias Kosel aus Potsdam, die aus Sankt Peter-Ording - dem einzigen deutschen Seebad mit eigener Schwefelquelle - grüßen. Mit traumhaft schönen Strandfotos machen sie mit bei der MAZ-Aktion "So macht Brandenburg Urlaub".

17.07.2015
Polizei Entschärfungskommando: S-Bahn nach Berlin eingestellt - Bombenalarm am Potsdamer Hauptbahnhof

Aufregung am Hauptbahnhof in Potsdam: Die Bundespolizei ist am späten Donnerstagabend einem Bombenverdacht in der S-Bahn nachgegangen. Anlass war ein verlassener Reisekoffer. Spezialisten vom Entschärfungskommando schätzten die Lage ein. Doch es gab Entwarnung. Der Zugverkehr in Richtung Berlin war lange eingestellt.

17.07.2015
Anzeige