Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Brad Pitt wieder zurück in Babelsberg!
Lokales Potsdam Brad Pitt wieder zurück in Babelsberg!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:56 26.01.2016
Das Objekt der Begierde – der Brad Pitt aus Pappe mit „Bekennerbrief“. Quelle: Christel Köster
Anzeige
Potsdam-Babelsberg

Nachdem eine Brad-Pitt-Pappfigur Ende vergangener Woche aus dem Babelsberger Filmgymnasium abhanden kam und wir in der MAZ einen Suchaufruf veröffentlichten, tauchte der Hollywoodstar nun wieder auf. In unserer Redaktion! Dienstag früh abgegeben von einer Unbekannten.

Um den Hals des Papp-Charakters aus „Inglourious Basterds“ baumelte ein Umschlag samt „Bekennerschreiben“, in dem das mysteriöse Verschwinden aufgeklärt wurde: „Brad Pitt hatte wichtige Telefonate mit Hollywood zu seinem neuen Film zu führen und musste mal eben das Schulgelände verlassen, um nicht mit der strikten Handyregelung des Gymnasiums in Konflikt zu geraten.“ Das Mobilfunkverbot trifft sogar Superstars!

Und: Gegen eine „nicht unbedeutende Lösegeldzahlung konnten wir Papp-Brad aus den Händen der Entführer befreien“. Soso!

Wo auch immer sich das Abbild des Schauspielers aufgehalten hat – es ist ihm gut ergangen. Kein Kratzer – nirgends.

Am Wochenende hatte ein Hilferuf der besonderen Art die Elternvertreter seitens Filmkoordinator Uwe Fleischer erreicht. Am Donnerstag bekam Fleischer von Studio Babelsberg, Kooperationspartner des Gymnasiums, einen Großaufsteller von Quentin Tarantinos Nazijäger-Satire „Inglourious Basterds“, die hierzulande gedreht wurde. Im Vordergrund des Aufstellers zu sehen ist ein aus Pappe ausgeschnittener Brad Pitt – der Hauptdarsteller fast lebensgroß.

Das hat diebische Fans gelockt: Denn schon am Freitagvormittag war der Papp-Beau weg! Aber nun ist er wieder da – und pünktlich vor den Winterferien haben alle Filmgymnasiasten etwas von Brad Pitt!

Von Ricarda Nowak

Potsdam Filmgespräch im Thalia-Kino Babelsberg - Regisseur zeigt „Passion for Planet“

„Passion for Planet“ schickt das Kinopublikum auf eine Abenteuerreise rund um den Globus. Vor beeindruckenden Naturkulissen und eingebunden in fantastische Tieraufnahmen kann man in die Lebenswelt der besten Natur- und Tierfilmer eintauchen. Am 28. Januar ist Regisseur Werner Schuessler zu Gast im Thalia-Kino in Babelsberg.

26.01.2016
Bauen & Wohnen Zuspitzung an der Alten Fahrt - Investor Lelbach droht Potsdam

Dass Investor Abris Lelbach auf dem Filetgrundstück Brauerstraße 4-6 höher bauen darf, als im Bebauungsplan vorgesehen, hat viele Beobachter überrascht. Grüne, SPD und CDU/ANW wollen nun per Stadtverordnetenbeschluss Plantreue erzwingen. Doch Lelbach lässt sich das nicht einfach so bieten: Er droht in einem Schreiben an den Oberbürgermeister.

26.01.2016
Bauen & Wohnen Erste Einigung im Potsdamer Kirchenstreit - Friedensrunde zur Garnisonkirche

Im Streit um das vom Rathaus empfohlene Bürgergutachten haben Gegner und Befürworter eines Wiederaufbaus der Potsdamer Garnisonkirche erstmals zusammengefunden. Beide Seiten lehnen das Bürgergutachten ab. Zweites Ergebnis der Verständigungsrunde vom Montagabend: Man spricht wieder über eine Bürgerbefragung.

26.01.2016
Anzeige