Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Brand in Wohnhaus im Wall am Kiez
Lokales Potsdam Brand in Wohnhaus im Wall am Kiez
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:29 17.07.2017
Quelle: dpa-Zentralbild
Potsdam

Am Montagmorgen gegen 8.15 Uhr wurden Kräfte der Feuerwehr und der Polizei zu einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus im Wall am Kiez gerufen. Nach ersten Überprüfungen befand sich die betroffene Wohnung in der 8. Etage, wie die Polizei am Mittag mitteilte. Da die Wohnungseigentümerin offensichtlich nicht vor Ort war, wurde die Wohnungstür durch die Feuerwehr geöffnet. In der Folge stellte sich heraus, dass jemand vergessen hatte, den Herd vorm Verlassen der Wohnung auszuschalten.

Brandausbruch in der Dunstabzugshaube

Durch die Hitzeentwicklung kam es zu einem Brandausbruch in der Dunstabzugshaube. Aufgrund der Rußentwicklung ist die Wohnung derzeit nicht bewohnbar, wie die Polizei weiter mitteilt. Die Wohnungsinhaberin konnte sich den Sachverhalt nicht erklären. Nach ihrer Aussage verließ sie die Wohnung gegen 7.30 Uhr. Zu weiteren Beschädigung ist es nicht gekommen. Eine Anzeige wegen fahrlässiger Brandstiftung wurde aufgenommen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Der Brand weckt Erinnerungen an frühere Wohnhausbrände. Bei einem Wohnungsbrand im März war in Potsdam ein Mensch gestorben, eine zweite Person konnte von Rettungskräften reanimiert werden. Das Feuer war am Humboldtring ausgebrochen.

Im Februar waren bei einem Brand in einem Hochhaus im Wohngebiet Waldstadt II drei Menschen schwer verletzt worden. Einige Bewohner konnten nur noch mit Drehleitern gerettet werden. Ein Teil des Elfgeschossers musste evakuiert werden.

>> Lesen Sie hier weitere Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZonline

So viel Leben wie zur „Stadt für eine Nacht“ ist selten in der Potsdamer Schiffbauergasse. MAZ-Fotografin Christel Köster war mittendrin in dem bunten und vergnüglichen Gewusel und hat viele schöne Augenblicke festgehalten.

17.07.2017

Das Potsdamer Bündnis „Stadtmitte für alle“ gibt die Fachhochschule am Alten Markt nicht auf und kündigt für die nächsten Tage viele weitere Aktionen an – gegen die Fassadenmaler ging die Polizei am Sonntag mit Platzverweisen und Anzeigen vor.

17.07.2017

Neue Woche, neuer Frust? In der Zeppelinstraße herrscht dicke Luft – so oder so. Die einen argumentieren mit Feinstaub, die anderen mit verbrannter Lebenszeit im Stau. Heute treffen Befürworter und Gegner des Modellversuchs beim MAZ-Talk aufeinander. Gestritten wurde heute vor 72 Jahren sicher auch viel. Damals begann die Potsdamer Konferenz. Wir erinnern daran.

17.07.2017