Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Brennende Mülltonne auf der Straße
Lokales Potsdam Brennende Mülltonne auf der Straße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:33 22.04.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Innenstadt

Ein Bürger, der sich in den frühen Morgenstunden des Freitag auf dem Weg zur Arbeit befand, sah eine brennende Mülltonne auf der linken Fahrbahn der Behlertstraße und informierte die Polizei. Als die Beamten gegen 4 Uhr eintrafen, hatten die Kameraden der Feuerwehr den Brand bereits gelöscht und die Überreste der Tonne von der Fahrbahn beseitigt. Die Polizei bittet eventuelle Zeugen um Hinweise zum Mülltonnenbrand unter 0331 5508 1224.

Auffahrunfall in Berliner Straße

Zu Beeinträchtigungen des Straßenverkehrs kam es am Donnerstagabend nach einem Unfall mit mehreren Fahrzeugen. Nach ersten Erkenntnissen befuhr eine 93-jährige Opelfahrerin die Berliner Straße und fuhr aus noch ungeklärter Ursache auf einen Honda und einen Mercedes auf. Durch den Aufprall wurde der Honda noch auf einen auf der Gegenfahrbahn befindlichen Ford geschoben. Die 93-Jährige und der 56-jährige Hondafahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Zeitweilig war der Straßenbahnverkehr für die Rettungs- und Bergungsarbeiten eingestellt. Der Gesamtschaden wird nach ersten Einschätzungen mit 12 000 Euro beziffert.

Bargeld im Theater gestohlen

Ein Mann mit dunkler Hautfarbe hat am Donnerstagmittag aus dem Kassenbereich eines Schauspielhauses in der nördlichen Innenstadt Bargeld gestohlen. Er hatte unaufgefordert den Kassenbereich betreten und die 48-jährige Mitarbeiterin hektisch in ein Gespräch verwickelt. Offenbar ein Ablenkungsmanöver: Nachdem die Mitarbeiterin mehrfach versucht hatte, den Mann zum Gehen zu verlassen, verschwand der 20- bis 30-jährige Dieb plötzlich abrupt. Die Angestellte bemerkte im Nachhinein den Bargelddiebstahl. Der schlanke Unbekannte spricht vermutlich französisch, er trug Bluejeans und ein buntkariertes Hemd. Tel. Hinweise unter 5508 1224

Kabeldiebe auf Baustellen unterwegs

Unbekannte haben in der Nacht zum Freitag von zwei Baustellen Kabel gestohlen. In der Marie-Juchacz-Straße im Kirchsteigfeld erbeuteten sie aus Stromkästen einer Firma mehrere Meter Baustromkabel. Auch im nahen Stadtteil Am Stern wurden mehrere Meter Starkstromkabel entwendet. Hier bedienten sich die Diebe in einem Rohbau. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Volltrunken mit Fahrrad unterwegs

Kurz nach Mitternacht fiel einer Potsdamer Streifenbesatzung am Freitag die Fahrweise einer 38-jährigen Radfahrerin in der Drewitzer Konrad-Wolf-Allee auf. Bei der Kontrolle stellten die Beamten starken Atemalkoholgeruch fest. Die Frau pustete sich vor Ort auf 1,86 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt, die Frau musste eine gerichtsverwertbare Blutprobe abgeben.

Von MAZ-online

Oberhavel Hennigsdorfer Schulreporter in Potsdam - Grundschüler besuchen den MAZ-Media-Store

Innerhalb des vierwöchigen „MAZ-Schulreporter“-Projektes sahen sich die Sechstklässler der Hennigsdorfer Biber-Grundschule im MAZ-Media-Store in Potsdam um. Dort bekamen sie zum Beispiel gruppenweise Tablet-PCs in die Hand und konnten in den elektronischen Ausgaben blättern.

22.04.2016
Potsdam Kämmerer plaudert über den Haushalt 2017 - Potsdam: Immer reicher – dennoch bedürftig

Trotz stetig steigender Steuereinnahmen und Zuweisungen vom Land kündigt der Potsdamer Kämmerer eine neue Sparrunde ein. Denn der ungebremste Zuzug in die Landeshauptstadt erzeugt hohe Kosten, insbesondere für die Betreuung von Kindern und Jugendlichen in Kitas und Schulen. Die Folge: Die Pro-Kopf-Verschuldung der Potsdamer steigt gewaltig.

22.04.2016
Potsdam Potsdam will vier Integrationslotsen einsetzen - Bis Jahresende weitere 1500 Flüchtlinge

Bis zum Jahresende rechnet die Stadt Potsdam mit dem Zuzug von weiteren 1500 Flüchtlingen. Um die Integration zu steuern, sollen vier „Lotsen“ eingestellt werden, die sich um die Asylbewerber kümmern werden. Scharfe Kritik übte indes Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) an der Bundesregierung. Sie dürfe sich „keinen schlanken Fuß machen“.

22.04.2016
Anzeige