Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Einer der wichtigsten „Medizin-Macher“

Wissenschaft in Potsdam Einer der wichtigsten „Medizin-Macher“

Die britische Fachzeitschrift „Medicine Maker“ setzt den Direktor am Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung, Peter Seeberger, in ihrer Weltrangliste auf Platz 7. Der Biochemiker ist der einzige Deutsche unter den Top 10, unter Führungspersönlichkeiten der pharmazeutischen Industrie.

Potsdam 52.3905689 13.0644729
Google Map of 52.3905689,13.0644729
Potsdam Mehr Infos
Nächster Artikel
Fackellauf von Potsdam nach Berlin

Peter H. Seeberger

Quelle: MPIKG Potsdam

Golm. Peter Seeberger, Direktor am Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung in Potsdam, ist von der britischen Fachzeitschrift „Medicine Maker“ auf Platz 7 der internationalen Rangliste „Power List 2015“ gewählt worden. Die 100 Personen umfassende Liste benennt jährlich die weltweit wichtigsten Personen auf dem Gebiet der Medikamentenentwicklung. Der Chemiker und Biochemiker ist der einzige Deutsche unter den Top 10, die von Führungspersönlichkeiten aus der pharmazeutischen Industrie dominiert werden.

Seebergers Forschungsarbeit erbrachte grundlegende Erkenntnisse über die Rolle komplexer Zucker in der Medizin. Dies gelang ihm, indem er einen Zuckersyntheseautomaten als wichtiges Werkzeug entwickelte. Seeberger war es gelungen, den gegen Malaria eingesetzten Wirkstoff Artemisinin künstlich zu erzeugen. Bislang gewann ihn die pharmazeutische Industrie aus einer Pflanze. „Basierend auf unserer Grundlagenforschung haben wir nun neuartige Impfansätze geschaffen, mit denen Designerzucker entwickelt wurden“, sagt Seeberger. „Diese schützen vor bakteriellen Infektionen wie den Krankenhauskeimen aber auch anderen Infektionskrankheiten wie Malaria.“

Aus der Abteilung des Max-Planck-Direktors Seeberger gingen mehrere Ausgründungen in den USA und Deutschland hervor wie die ArtemiFlow GmbH in Potsdam für die Produktion von Artemisininabkömmlingen. Die Firma wird in diesem Jahr eine Produktionsanlage in Vietnam errichten. Ein weiteres Unternehmen im Bereich Impfstoffe mit Produktionsstandort in Berlin soll in naher Zukunft gegründet werden.

Der 1966 geborene Seeberge ist studierter Chemiker. Er war von 1998 bis 2002 Assistenzprofessor am renommierten US-amerikanischen Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Cambridge. Seit 2009 ist er Direktor des Departments für Biomolekulare Systeme am Max-Planck Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung.

Von Rüdiger Braun

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg