Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Brüderstreit eskaliert, Polizei setzt Pfefferspray ein

Potsdam-Drewitz Brüderstreit eskaliert, Polizei setzt Pfefferspray ein

In Potsdam-Drewitz ist am Freitagvormittag ein Streit unter zwei Brüdern eskaliert. Am Ende hat die Polizei Pfefferspray eingesetzt, einer der Brüder ist verletzt in ein Krankenhaus gebracht worden. Ein jüngerer Bruder und die Mutter haben den Polizeieinsatz massiv behindert.

Voriger Artikel
A 115 nach Sperrung wieder frei in Richtung Berlin
Nächster Artikel
Alkoholisierter Ladendieb flippt aus

Bei dem Streit waren Brüder aneinandergeraten.

Quelle: foto: Julian Stähle

Potsdam. Ein 21-jähriger Mann ist am Freitagvormittag bei einem Familienstreit in einer Wohnung* in Potsdam-Drewitz leicht verletzt worden. Der Iraker war zuvor mit seinem ein Jahr jüngeren Bruder aneinandergeraten.

Einer der Brüder ist mit auf die Wache genommen worden

Einer der Brüder ist mit auf die Wache genommen worden.

Quelle: Julian Stähle

Die Polizei trennte die prügelnden Streithähne zunächst voneinander. Dann eskalierte die Situation. Auch der 14-jährige Bruder und die 50-jährige Mutter gingen auf die Polizisten los und behinderten den Einsatz. Die Polizei musste Pfefferspray zum Eigenschutz einsetzen. Dabei ist der 21-Jährige leicht verletzt worden. Sanitäter versorgten ihn vor Ort. Wenig später wurde der Mann zur Verhinderung weiterer Straftaten mit auch die Polizeiwache genommen worden.

Auch der jüngere Bruder und die Mutter stritten später mit

Auch der jüngere Bruder und die Mutter stritten später mit.

Quelle: Julian Stähle

Die Polizei schrieb Anzeigen wegen Körperverletzung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte. Was den Streit zwischen den Brüdern ausgelöst hat und worum es ging, ist nicht bekannt.

* In einer früheren Version des Textes stand, der Einsatz habe in einem Asylbewerberheim stattgefunden. Tatsächlich handelte es sich um eine Wohnung, wir haben das korrigiert (die Red.).

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg