Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Bundesstraße 1 am Donnerstag gesperrt

Zwei Fliegerbomben im Wildpark entdeckt Bundesstraße 1 am Donnerstag gesperrt

Neuer Bombenfund in Potsdam: Wegen der Entschärfung einer 250 Kilogramm schweren Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg wird die Bundesstraße 1 zwischen Potsdam und Geltow am Donnerstag ab 8.30 Uhr gesperrt. Auch im Bahnverkehr kommt es zu Einschränkungen

Voriger Artikel
Griebnitzsee: Urteil bringt Stadt in Bedrängnis
Nächster Artikel
76-Jährige leicht verletzt

Der Sperrkreis an der Pirschheide am 7. November

Quelle: Stadtverwaltung, Karte: terra press, Grafik: Scheerbarth

Potsdam. Wegen der Entschärfung einer Fünf-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg in Potsdamer Wildpark wird die Bundesstraße 1 zwischen Potsdam und Geltow am Donnerstag gesperrt. Neben der Entschärfung der Fliegerbombe wird Sprengmsieter Mike Schwitzke vom Kampfmittelbeseitigungsdienst des Landes Brandenburg einen weiteren 20 Kilogramm schwerer Blindgänger sprengen, teilte die Stadtverwaltung am Dienstag mit.

Die Bomben liegen im Waldgebiet zwischen Potsdam und Geltow. Der Sperrkreis ist auf 800 Meter rund um den Fundort festgelegt worden. Im Sperrkreis befinden sich keine Wohnhäuser, es sind demnach keine Anwohner direkt betroffen.

Der Verkehr von der B1 wird ab 8.30 Uhr zwischen den Ortsausgängen Potsdam und Geltow in beiden Richtungen über Forststraße, Werderscher Damm und Am Wasser – über Wildpark-West – umgeleitet. Fahrzeuge mit einer Höhe über 3,60 Meter können die Umleitung wegen bestehender Brücken nicht nutzen. Sie müssen den Sperrkreis weiträumig über die A10 umfahren.

Betroffen ist auch die Bahnlinie RB 22 zwischen Potsdam und Flughafen Schönefeld. Der Bahnhof Pirschheide und die Strecke durch den Wildpark bleiben während der Evakuierungsmaßnahme gesperrt. Die Linie RB 23 fährt regulär, wird aber bis zur Entwarnung nicht am Bahnhof Pirschheide halten.

Alle Anwohner sind am Donnerstag aufgefordert, das Gebiet selbstständig zu verlassen und während der Sperrmaßnahmen nicht zu betreten.

MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sprengmeister Schwitzke hat alles im Griff

Keine drei Stunden hat der Spuk in Potsdam gedauert. Ohne Komplikationen haben Experten des Kampfmittelbeseitigungsdiensts am Vormittag zwei Fliegerbomben aus dem Zweiten Weltkrieg unschädlich gemacht. Sprengmeister Mike Schwitzke hatte alles im Griff.

mehr
Mehr aus Potsdam
Die Karikaturen des Potsdamers Hafemeister

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg