Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Sprühregen

Navigation:
Christian Ulmens neue Serie spielt in Potsdam

Video-on-Demand Christian Ulmens neue Serie spielt in Potsdam

Ab September beginnen die Dreharbeiten zur neuen Video-on-Demand-Serie des Schauspielers Christian Ulmen, die in Potsdam spielt und gedreht wird. Auch ein anderer deutscher Star-Schauspieler wird 2017 in einer Serie des Streamingdienstes Amazon zu sehen sein, die unter anderem in der Berlin-Brandenburg-Region entsteht.

Voriger Artikel
Busse X5, 605 und 606 fahren kurzfristig anders
Nächster Artikel
26 Hektar bergende Erde

Dreht ab September eine Video-on-Demand-Serie in Potsdam: Christian Ulmen.

Quelle: Jens Koch

Potsdam. Im September beginnen die zweimonatigen Dreharbeiten einer Video-on-Demand-Serie in Potsdam, in der Christian Ulmen eine der Hauptrollen spielen und auch Regie führen wird. Produziert wird die Serie von der Online-Videothek Maxdome und der Firma Talpa Germany.

Die zweite Haupttolle übernimmt der Hamburger Fahri Yardim, der in der Serie Christian Ulmens besten Freund spielen wird. Die neue zehnteilige Buddy-Serie ist die erste deutsche serielle Produktion, die auf einer Streaming-Plattform zu sehen sein wird und feiert Anfang nächsten Jahres Premiere. Auch weitere bekannte Schauspieler sollen in der Produktion vor der Kamera stehen, weitere Namen sind noch nicht bekannt. Wie die Serie genau heißen wird, stehe noch nicht fest, sagte ein Sprecher am Dienstag.

Das bitterste Drama für Christian Ulmen

Christian Ulmen, der neben seiner Hauptrolle auch für die Regie der neuen Streaming-Serie verantwortlich zeichnet, prognostiziert: „Es wird das bitterste Drama seit den Aristocats. Das ist die Serie, die ich schon immer machen wollte. Ich freue mich extrem darauf. Auch wenn es inhaltlich mitunter weh tun wird. Und mit Fahri Yardim spielt einer meiner besten Freunde mit.“

Marvin Lange, Geschäftsführer von Maxdome, freut sich auf die Zusammenarbeit mit Christian Ulmen und möchte deutschsprachigen Filmemachern und Künstlern einen Platz im deutschsprachigen Filmemachern und Künstlern einen Platz auf dem Video-on-Demand-Markt bieten. Die Serie sei der Einstieg des Streaming-Dienstes in den Bereich exklusiv produzierter Inhalte.

2017 weitere Serie mit deutschem Star-Schauspieler

Konkurrent Netflix plant als erste deutsche Eigenproduktion die zehnteilige Mystery-Serie „Dark“ von Regisseur Baran bo Odar. Amazon will zum ersten Mal eine deutsche Serie für seinen Streamingdienst produzieren und hat dafür Matthias Schweighöfer verpflichtet: 2017 soll die Video-on-Demand Serie „Wanted“ zu sehen sein, die unter anderem in der Region Berlin-Brandenburg gedreht wird. Schweighöfer spielt darin einen Mann, dessen Leben durch einen Hacker-Angriff auf den Kopf gestellt wird. Er soll dabei ebenfalls selbst Regie führen und die Produktion übernehmen. Amazon will die Serie auch in anderen Ländern zeigen.

Neue Kunden mit Eigenproduktionen

Mit ihren Eigenproduktionen wollen die Streamingdienste Amazon, Maxdome und Netflix neue Kunden gewinnen. Damit erhöhen sie ihren Anteil am Fernsehmarkt: Allein Netflix hat nach eigenen Angaben mehr als 69 Millionen Abonnenten weltweit.

Von Melanie Höhn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg