Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Ein Netzwerk für Altersmedizin in Potsdam
Lokales Potsdam Ein Netzwerk für Altersmedizin in Potsdam
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:13 06.08.2018
In den kommenden Jahren wird der Bedarf an Altersmedizin steigen. Quelle: dpa
Potsdam

Die Alexianer – Betreiber des am Park Sanssouci gelegenen St.-Josefs-Krankenhauses – und das Evangelische Zentrum für Altersmedizin (EZA) in der Weinbergstraße arbeiten ab sofort unter einem Dach zusammen. Mit der notariellen Beurkundung der Verträge haben die Unternehmen nun formal bestätigt, was sie im Herbst 2017 angekündigt hatten: eine strategische Partnerschaft. Durch den Zusammenschluss wolle man die Kompetenzen in der medizinischen Versorgung und in der Pflege älterer Patienten bündeln, erklären die christlichen Häuser.

Mehr Altersmedizin nötig

Ein wegweisender Schritt, wird doch in wenigen Jahren ein Fünftel der Potsdamer 65 Jahre und älter sein. „Der Bedarf an Altersmedizin und geriatrischer Pflege steigt“, so Andreas Barthold, Hauptgeschäftsführer der Alexianer GmbH. „Dieser Entwicklung aktiv zu begegnen ist unser Ziel. Wir wollen für die älter werdenden Menschen in und um Potsdam mehr qualifizierte medizinische und pflegerische Leistungen anbieten.“ EZA-Geschäftsführer Michael Kögel ergänzt: „Beide Träger stehen für einen besonders fürsorglichen und zugewandten Umgang mit Patienten und Angehörigen. Neben dem umfassenden Leistungsangebot ist und bleibt dies unser Alleinstellungsmerkmal und wichtiger Bezugspunkt für unsere Patienten.“

Zweite Tagesklinik geplant

Durch den Zusammenschluss bieten die Partner nun das komplette Versorgungsnetz für Altersmedizin und Pflege aus einer Hand an und beanspurchen damit, in der Region Potsdam und darüber hinaus das führende Kompetenzzentrum zu sein. Die Leistungen der Fachklinik für Geriatrie sowie der Tagesklinik, die Angebote der stationären-, der Kurzzeit- und Tagespflege, die ambulante Pflege und die Angebote im Bereich Service-Wohnen werden durch ein medizinisches Versorgungszentrum und die medizinischen Leistungen am St. Josefs-Krankenhaus komplettiert. Im Bereich der akuten Krankenhausbehandlung wird das Angebot durch den Aufbau einer zweiten geriatrischen Tagesklinik auf dem St.-Josefs-Campus intensiviert. Beide Geschäftsführungen betonten zudem, dass die Kooperation der beiden wirtschaftlich solide aufgestellten Häuser dazu beitragen wird, auch langfristig Stabilität und Wachstum zu sichern.

Zwei christliche Häuser

Das Evangelische Zentrum für Altersmedizin umfasst ein geriatrisches Fachkrankenhaus mit Tagesklinik, ein Seniorenzentrum, eine Kurzzeitpflege, die Beratungsstelle „Rund ums Alter“ sowie ein ausführliches Lehrangebot für alle in der Geriatrie tätigen Berufsgruppen. Mit 120 Betten im Krankenhaus und in der Tagesklinik sowie 111 Plätzen im Bürgerstift am Heiligen See zählt es zu den größten Kompetenzzentren für Altersmedizin in Brandenburg.

Die Alexianer GmbH mit Hauptsitz in Münster ist ein Unternehmen, in dem rund 16.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt sind. Bundesweit sind die Alexianer in neun Regionen vertreten: Aachen, Berlin-Hedwig, Berlin-Weißensee, Köln/Rhein-Sieg, Krefeld, Münster, Münster-Misericordia, Potsdam und Sachsen-Anhalt. Die Einrichtungen der Alexianer zeichnen sich dadurch aus, dass sie starke regionale Anbieter sind. Im Verbund werden somatische und psychiatrische Krankenhäuser, Einrichtungen und Dienste der Senioren- und Eingliederungs- und Jugendhilfe, sowie Werkstätten für behinderte Menschen und Integrationsfirmen betrieben. Das Angebot für Patienten und Klienten ist vielfältig und beinhaltet ambulante, teilstationäre, vollstationäre und rehabilitative Hilfen.

Von Nadine Fabian

Wir starten die Woche mit schlechten Nachrichten für Pendler, die mit der S-Bahn nach Berlin wollen. Dafür gibt es gute Nachrichten von der Friedrich-Engels-Straße​ – aber leider auch eine schlechte. Schöne Aussichten dagegen für eine „grüne Gründerin“ und Sonnenanbeter.

06.08.2018

Während am Groß Glienicker und am Griebnitzsee erbittert um jeden Meter öffentlichen Weg am Wasser gestritten wird, verzichtet die Landeshauptstadt am Tiefen See auf einen Uferweg.

06.08.2018

Potsdams ältestes Privatmuseum bekommt nach mehr als 20 Jahren Ehrenamt erstmals eine professionelle Führung. Die Historikerin Susanne Marok ist dem Jan-Bouman.Haus bereits seit Jahren verbunden.

05.08.2018