Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam DB Regio Bus Ost übernimmt Potsdamer Linien
Lokales Potsdam DB Regio Bus Ost übernimmt Potsdamer Linien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:04 07.08.2015
Die DB Regio Bus Ost will demnächst zwei Buslinien vom Potsdamer Hauptbahnhof nach Wünsdorf beziehungsweise nach Paaren übernehmen.   Quelle: Archiv/Christel Köster
Anzeige
Potsdam

 Das Busunternehmen Bayern Express & P. Kühn (Bex), das zur Unternehmensgruppe DB Regio Bus Ost gehört, will zum Fahrplanwechsel Mitte Dezember dieses Jahres die Buslinie 618 von Potsdam zum Behördenzentrum in Wünsdorf (Teltow-Fläming) sowie die Vip-Linie 609 zwischen Potsdam und Paaren (Havelland) über Fahrland, Marquardt, Satzkorn und Kartzow übernehmen. Das teilt die Deutsche Bahn jetzt mit. Die Bex hat nach Bahnangaben die jüngste Ausschreibung für diese beiden Linien gewonnen und kann sie für die nächsten zwei (618) beziehungsweise vier Jahre lang mit Option auf ein weiteres Jahr (609) bedienen.

„Wir wollen unsere Beförderungsleistungen weiter ausbauen“, begründet Bahnsprecher Burkhard Ahlert das Interesse seines Unternehmens an den beiden Linien. Die bisherigen Tarife und die Taktzeiten der Busse sollen dabei nicht verändert werden. Die DB Region Bus Ost ist seit Jahren mit vier Busgesellschaften im Land Brandenburg unterwegs.

Die Busverbindung von Potsdam nach Wünsdorf, zu der es bereits parallel eine Regionalexpresslinie der Deutschen Bahn gibt, war zuvor von der Havelbus-Verkehrsgesellschaft (Landkreis Potsdam-Mittelmark) beziehungsweise von der Verkehrsgesellschaft Teltow-Fläming (Landkreis Teltow-Fläming) abgesichert worden. Auf der Stadtbuslinie 609 nach Paaren fährt bislang der Verkehrsbetrieb in Potsdam (Vip).

Die Stadtwerke Potsdam, zu denen der Verkehrsbetrieb in Potsdam gehört, zeigten sich auf MAZ-Nachfrage überrascht von der Ankündigung der Bahn. „Der Verkehrsbetrieb hat zwar die Ausschreibungsergebnisse bewertet und die Teilnehmer über die geplante Vergabe informiert. Damit ist das Verfahren aber noch lange nicht juristisch beendet. Die Verträge sind noch nicht unterschrieben, da die Einspruchsfrist gegen die Entscheidung noch läuft“, sagte Stadtwerkesprecher Stefan Klotz.

Grundsätzlich helfe aber die Vergabe einzelner Buslinien, flexibler auf Veränderungen zu reagieren und Kosten zu senken. Gerade die Vergabe von kleineren Verbindungen sei für den Vip wichtig, da er dafür nicht zahlreiche Kleinfahrzeuge anschaffen und unterhalten müsse.

An der Ausschreibung für die überregionale Buslinie 618 nach Wünsdorf, die der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) Ende des vorigen Jahres durchgeführt hatte, nahm die Beelitzer Verkehrs- und Service-Gesellschaft (BVSG) Beelitz als Nachfolgerin des mittelmärkischen Teils der früheren Havelbus-Verkehrsgesellschaft nicht teil, informierte Geschäftsführer René Poleske. Das Unternehmen wird derzeit umstrukturiert.

Im Nachbarland Mecklenburg-Vorpommern will die DB Regio Bus Ost ab dem nächsten Jahr in einer Bietergemeinschaft mit der Usedomer Bäderbahn ( UBB) für zehn Jahre zwölf Buslinien auf Usedom und Umgebung übernehmen.

Von Heinz Helwig

Potsdam Ausstellung zu Walter Bullert im Potsdam-Museum - Ein Künstler in vier politischen Systemen

Zum Werk des Potsdamer Künstlers Walter Bullert gehören expressionistische Grafiken, Werbeplakate für Potsdam als „Geburtsstätte des Dritten Reiches“ und Gedenkplatten für sozialistische Widerstandskämpfer. Knapp 30 Jahre nach seinem Tod eröffnet am Sonnabend die erste Retrospektive des Künstlers im Potsdam-Museum.

10.08.2015
Potsdam Polizeibericht für Potsdam und das Umland am 7. August - Mit 3,13 Promille auf dem Fahrrad

Da staunten selbst die Polizisten – und die sind so einiges gewöhnt. Mit 3,13 Promille zogen sie in Potsdam am frühen Freitagmorgen um 3.35 Uhr einen Mann aus dem Verkehr, der sich trotz seines Rausches auf dem Fahrrad hielt. Auch betrunken, aber am Ende gestürzt ist ein Radler in Caputh. Der hatte allerdings „nur“ 2,53 Promille intus.

07.08.2015

Eine junge Frau wird dringend von der Polizei gesucht. Sie soll eine Seniorin bestohlen haben. Diese war in einem Einkaufsladen in der Potsdamer Zeppelinstraße unterwegs. Plötzlich war ihre Geldbörse weg. Doch ganz ohne Spur verschwand es nicht. Der vermeintlichen Diebin reichte das Bargeld nämlich noch nicht.

07.08.2015
Anzeige