Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Flaschen, Verkehrsschilder, Fahrräder
Lokales Potsdam Flaschen, Verkehrsschilder, Fahrräder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:19 02.08.2015
Sogar ein Verkehrsschild holte dieser Einsatztaucher aus der Alten Fahrt. Quelle: DLRG
Anzeige
Potsdam

Fahrräder, Einkaufswagen, Verkehrsschilder, Glasflaschen, Handys: Das haben die Einsatztaucher der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) am Sonnabend aus der Alten Fahrt gefischt. Unter den schlammtriefenden Funden waren außerdem eine Kreditkarte und Gerümpel von der Großbaustelle am Alten Markt. Während bei tollem Sommerwetter Tretboote mit fröhlichen Mädels vorbei dümpelten und Neugierige das Treiben von der Langen Brücke aus beobachteten, entmüllten die Taucher den 700 Meter langen Seitenarm der Havel.

Die Aktion hat Tradition. Seit 1997 rücken einmal im Jahr Potsdamer DLRG-Mitglieder wenige Tage vor dem Inselschwimmen an, um das Gewässer von gefährlichem Unrat zu befreien. „Die Schwimmer sollen sicher ihre Runden ziehen können“, sagte Einsatzleiter Axel Koppernock (50). Am 8. August steigt das nunmehr 19. DLRG-Inselschwimmen für Kinder und Erwachsene rund um die Freundschaftsinsel.

Die Mengen, die die Lebensretter bei der Tauchaktion aus der Alten Fahrt holen, „werden mit jedem Jahr weniger“, erzählte Koppernock. „Ein sauberes Gewässer ist ja unser Ziel. Trotzdem: Irgendwas fliegt immer von der Langen Brücke ins Wasser.“ In den Anfängen zogen die Taucher noch massive Papierkörbe und Bänke, einmal sogar ein Stromaggregat an die Oberfläche. Inzwischen seien Fahrräder, Einkaufswagen und Verkehrsschilder die Klassiker.

Koppernock, DLRG-Mitglied seit 1991, erinnert sich an Zeiten, in denen die Schute – jenes vom Wasser- und Schifffahrtsamt bereitgestellte Containerboot – randvoll mit Unrat war. Nicht so beim aktuellen Einsatz: Die Schute war kaum halb voll. Um die Entsorgung des Mülls kümmert sich das Wasser- und Schifffahrtsamt. Sechs Teams waren am Sonnabend im Einsatz – jeweils mit Taucher, ihn sichernden Leinenführer sowie Reservetaucher. Unterstützung leisteten Mitglieder der Berliner DLRG. Die „Froschmänner“ müssen längst nicht mehr in eine eklige Brühe steigen. „Die Wasserqualität in der Alten Fahrt hat sich in den vergangenen Jahren erheblich verbessert – die Sicht deshalb auch“, sagte Koppernock.

450 Mitglieder zählt die Potsdamer DLRG-Ortsgruppe, davon 50 aktive, zu denen acht Einsatztaucher und eine Kollegin gehören. Die Lebensretter sind im Landkreis unterwegs, bewachen rund 80 Quadratkilometer Wasserfläche westlich von Potsdam. Während der Saison sind an den Wochenenden die Stationen in Glindow, Töplitz und Potsdam besetzt.

Spektakuläre Einsätze waren in diesem Sommer bislang selten. Anfang Juli kenterte ein Segleboot auf dem Schwielowsee. Die Jolle war von einer Böe erfasst worden, der Segler wurde unverletzt aus dem Wasser gerettet. DLRG- und Feuerwehrleute konnten das Boot wieder aufrichten und zum Heimathafen nach Ferch schleppen.

Anmeldungen und Infos: www.inselschwimmen.de

Von Ricarda Nowak

Potsdam Potsdamer Polizeibericht am 2. August - Ein Schwerverletzer nach Brand

+++ Templiner Vorstadt: Feuer beim Schrauben in der Garage ausgebrochen +++ Innenstadt: Betrunken vom Rad gestürzt +++ Babelsberg: Mit 2,26 Promille auf Tour +++ Babelsberg: Frau will einparken und setzt Auto gegen die Wand +++

02.08.2015
Potsdam Biomarkt in Step-Depot - Supermarkt kommt später

Eigentlich sollte der neue Bio-Supermarkt im alten Depot an der Hebbelstraße schon im Frühjahr eröffnen, doch fand man defekte alte Tanks im Boden. Jetzt kommt der Markt erst im Frühjahr 2016.

05.08.2015
Potsdam Vier Jahre im Ersten Weltkrieg – Tag für Tag im Internet - Ein Potsdamer Kriegstagebuch auf Facebook

Seit einem Jahr wird stückweise das Tagebuch eines Potsdamer Garde-Soldaten auf Facebook veröffentlicht, der 1914 für Kaiser und Vaterland in den Krieg zog. Die detaillierten Aufzeichnungen des 21-jährigen Alexander Steinborn über seine Erlebnisse an drei Fronten werden Tag für Tag genau 100 Jahre später erstmals veröffentlicht.

01.08.2015
Anzeige