Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Das war das Wochenende in Potsdam

Radeln, musizieren, feiern und ganze viele Tulpen Das war das Wochenende in Potsdam

Das vergangene Wochenende war verregnet und wenig sommerlich, aber davon haben sich viele Potsdamer nicht abschrecken lassen: Das Tulpenfest war gut besucht, beim Queensday war gute Stimmung und für Europa sind auch wieder einige Hundert auf die Straße gegangen.

Voriger Artikel
Tulpenfest trotz Regen ein voller Erfolg
Nächster Artikel
Potsdam am Montag: Das ist heute wichtig

Tulpenfest 2017 in Potsdam.

Quelle: Bernd Gartenschläger

Potsdam. Wind, Regen und Kälte haben es dem Veranstalter, den Besuchern und den Ausstellern am Wochenende beim 20. Tulpenfest auf dem Bassinplatz nicht leicht gemacht. Dennoch blieb am Sonntag mit 20 000 Gästen eine positive Bilanz. Dazu hat sicher auch diese bunte Kapelle nebst der hoch über den Köpfen wandelnden Stelzenfrau beigetragen. Die Holländer zeigten, dass ihnen April-Wetter nichts anhaben kann. Alle Zeichen stehen laut Veranstalter nun auf eine Neuauflage im kommenden Jahr.

Tulpenfest auf dem Bassinplatz

Tulpenfest auf dem Bassinplatz

Quelle: Bernd Gartenschläger

Die größte Tunten-Party Brandenburgs

Tunten-Party im Holländischen Viertel

Tunten-Party im Holländischen Viertel.

Quelle: Bernd Gartenschläger

Beim 14. Queensday, der mittlerweile traditionellen „Gegenaktion“ zum Tulpenfest am Bassinplatz, führten Griselda von Hodenzollern und Linda in Moll am Samstag und Sonntag in der Benkertstraße durch das Programm mit „nicht-ganz politisch korrekter, aber um so trashigerer Homosexuellen-Kultur“.

» Siehe auch „ Partymeile im Holländischen Viertel

Regen hält Gartenfreunde nicht ab

Die Messe „Lebens-Art“ im Park des Schlosses Kartzow lockte trotz wechselhaften Wetters an drei Tagen wieder tausende Besucher an. Bereits zum sechsten Mal war die beliebte Messe für Garten, Wohnen und Lifestyle in Potsdam zu Gast.

Start in die Fahrradsaison

Anradeln auf dem Alten Markt

Anradeln auf dem Alten Markt.

Quelle: Bernd Gartenschläger

Mit mehr als 300 Potsdamern ist der traditionelle Start in die Fahrradsaison am Samstag erfolgt. Beim Anradeln vom Alten Markt bis ins Karl-Liebknecht-Stadion gab es zwei Touren, bei denen man dabei sein konnte: Fünf Kilometer für Familien und 15 Kilometer für geübte Radfahrer.

Junge Philharmonie in der Friedenskirche

Konzert in der Friedenskirche

Konzert in der Friedenskirche

Quelle: Bernd Gartenschläger

Die Junge Philharmonie unter der Leitung von Aurélien Bello spielte am Samstag in der Friedenskirche zum Start der diesjährigen Benefizkonzertreihe „Musikschulen öffnen Kirchen“ russische Meisterwerke, so von Nikolai Rimski-Korsakow, Modest Mussorgski und Peter Tschaikowski.

Für Europa auf die Straße

450 Potsdamer kamen am Sonntag zur bereits 7. Demonstration der Pro-Europa-Bewegung „ Pulse of Europe“ auf den Luisenplatz. Während in Frankreich der erste Wahlgang der Präsidentschaftswahlen stattfand, sang in Potsdam ein vielstimmiger Chor die Europahymne „Ode an die Freude“.

Flottenparade und Fest im Hafen

Ulli Kuhberg, seit sechs Jahren Kapitän des Fahrgastschiffes „Gustav, startete am Sonntag im Hafenbecken unterhalb der Langen Brücke mit dem Potsdamer Fanfarenzug zur 59. Potsdamer Flottenparade, der offiziellen Eröffnung der diesjährigen Schifffahrtsaison.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
7b1a3dba-c221-11e7-939a-14d1b535d3f1
Potsdamer Lichtspektakel 2017

Es werde Licht! Drei Nächte lang wird Potsdam mit einem Lichtspektakel von Freitag bis Sonntag illuminiert.

Die Karikaturen des Potsdamers Hafemeister

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg