Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Das war die 13. Erlebnisnacht in Potsdam
Lokales Potsdam Das war die 13. Erlebnisnacht in Potsdam
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:07 30.07.2017
Heiß: Gute Stimmung in der Dortustraße. Quelle: Friedrich Bungert
Anzeige
Potsdam

Unmöglich alle Programmpunkte der 13. Erlebnisnacht abzuklappern. Unser Tipp war: Treiben lassen - und das haben wir auch beherzigt

» Die schönsten Bilder gibt es hier

Zum Nachlesen: Impressionen von der 13. Erlebnisnacht

Musik an allen Ecken

Während der Erlebnisnacht, bei der das Wetter übrigens mitspielen soll, gibt es die Rundum-Beschallung. Blues, Jazz, Pop, Schlager, Swing, Hip-Hop, Rock ’n’ Roll, orientalische Volksmusik. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei. Ganz sicher. Hier dennoch eine (kleine) Übersicht – ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

» LUISENPLATZ

Um 19:15 Uhr darf man brasilianisches Temperament auf preußischem Pflaster bestaunen. Die COPACABANA SAMBA SHOW heizt ein. Wenig später, um 20 Uhr, tritt ERNSTGEMEINT auf. Die Liedermacher aus Potsdam waren Zweitplatzierte beim diesjährigen Band-Contests „Potsdam On Stage“. Gegen 21 Uhr gibt es dann „fetten Groove, knackigen Sound, tanzbare Beats und eingängige Melodien“ mit SOUL DRESSING.

» ZENTRUM

Im Zentrum ist überall was los. Hier nur eine kleine, aber feine Auswahl: Um 17:30 Uhr spielt CHAT NOIR in der in der Jägerstraße/ Gutenbergstraße. Dahinter verbirgt sich ein akustisches Swing Quartett mit Sopransaxophon, akustischer Gitarre, Kontrabass & Vibraphon. Ab 18 Uhr treten INES ADLER & HOLGER HILLMANN in der Dortustraße/ Brandenburger Straße auf. „Ein Muss für alle Schlager-Fans“, heißt es in der Ankündigung.

Ebenfalls ab 18 Uhr rocken die ROCKIN‘ TURTLES am Dreimäderlhaus in der Hermann-Elflein-Straße/ Brandenburger Straße. Um 19 Uhr rockt es dann am Stadtwächter: GENERATION 2 werden jeden begeistern, „der Rockmusik mit Fun, Action und Power liebt“.

Wer dagegen eher auf „massive Schlagzeugbeats“ steht, der ist ab 19 Uhr bei CIKO vor den Bar Fritz’n richtig. Ruhigere Töne ab 19:15 Uhr dann wieder auf der Bühne in der Jägerstraße/ Gutenbergstraße. MUDDY MOOSE versprechen Blues, Jazz und Pop.

Kaum zu glauben, dass hier am Abend Zehntausende flanieren werden. Quelle: MAZonline

Für Fernweh sorgen ab 19:45 Uhr dann die Klänge der orientalischen Volksmusik auf der Brandenburger Straße/ Ecke Dortustraße. Und ja, der King lebt: Zumindest in den Herzen aller Rock’n’Roll-Fans. Ab 20 Uhr gibt es daher eine ELVIS-Show in der Lindenstraße / Brandenburger Straße. Derweil wird vor den Bar Fritz’n weiter gerappt: SCAR & CAMUFINGO werden ab 20:30 Uhr die Hip-Hop-Fans begeistern.

Zwischen 20:45 Uhr und weit über 22 Uhr hinaus kann man sich zwischen zwei Songwritern entscheiden. STANLEY RUBYN, ein Singer-Songwriter aus Kamerun, spielt ab 20.45 - 22 Uhr auf der Bühne in der Jägerstraße/ Gutenbergstraße. Ab 22 Uhr wird der stadtbekannte ROBERT BERNIER in der Brandenburger Straße vorm Café Extrablatt spielen.

Und ein letzter Zentrum-Tipp: Wer seine Cocktails gerne mit Rockmusik untermalt genießt, der kann sich ab 22:30 Uhr auch zu der Bühne vor den Fritz’n trauen: FORTUNATE FOOLS kommen mit ihrem „frischen Sound aus Rock, Pop und Funk mit dem unüberhörbaren Einfluss der elterlichen Plattenschränke“ auf die Bühne.

Die Bühne am Bassinplatz am frühen Morgen Quelle: MAZonline

» BASSINPLATZ

Auf dem Bassinplatz kann man sich nicht nur den ganzen Abend beim Food-Truck-Market“ den Bauch vollschlagen, sondern auch Musik genießen. Beispielsweise gibt es ab 20 Uhr Folk N‘ Roll und Blues N‘ Grass von IRIS GLEICHEN oder ab 22 Uhr „authentischen Southern Roots/Rock Sound, der sich vieler Elemente aus dem Bluegrass, Psycheldelic Rock, Southern Rock und Blues bedient. Vorgetragen von MODERN EARL aus Nashville.

» HOLLÄNDISCHES VIERTEL

Im Hafthorn in der Friedrich-Ebert-Straße gibt es ab 18 Uhr “Rockmusik von Ataris bis ZZ-Top“ von GEHROCK. Ähnliche Musik gibt es später auch vor der Hohlen Birne in der Mittelstraße: Ab 19 Uhr treten dort die BIG BEAT BOYS mit einem Best-Of aus Rock & Pop auf.

Zwischen 20-23.30 Uhr werden SOMEBODY ELSE “gute alte und aufregend neue Schule mit Einflüssen von Funk & Soul, RnB & Blues, Jazz, Rock & Gospel“ auf der Bühne Ecke Mittelstraße/ Benkertstraße im Holländischen Viertel spielen.

Und ab 22 Uhr werden im Hafthorn noch nachdenklichere Töne angeschlagen. Zumindest wurde SONATOR so angekündigt. Versprochen sind: Ohrwurmmelodien und treibende Grooves.

Für Sicherheit ist gesorgt

Gitty Oeckel von der veranstaltenden P3-Projekt-Eventagentur erklärte gegenüber der MAZ, dass das Sicherheitskonzept Jahr für Jahr angepasst werde. Nach Nizza, Berlin, London und Stockholm werden Einfahrtssperren an neuralgischen Punkten wie dem Luisenplatz auch die Erlebnisnacht 2017 säumen. „Wir arbeiten sehr eng mit Polizei und Feuerwehr zusammen – das funktioniert wirklich klasse.“ „Es geht ja nicht nur um Terror“, sagt Gitty Oeckel. Eines ist für sie klar: „Dass solche Feste ausfallen, darf nicht passieren“.

Für Kinder

Das Straßentheater in der Jägerstraße bietet ab 16 Uhr allerlei Buntes, Akorbatisches und vor allem Lutiges. Hops und Hopsi schminken dort Kinder. Schon ab 15 Uhr wird auf dem Bassinplatz gebastelt.

P.S. Wir hoffen übrigens inständig, dass dieser Straßenkünstler bei der diesjährigen Erlebnisnacht mal wieder zu bestaunen ist:

Von MAZonline/ Nadine Fabian

Kultur Bildende Kunst in Potsdam - Kommunistenträume im Barberini

16 Maler beschworen im ehemaligen Palast der Republik, dass die DDR ein großartiges Land ist. Nun wurde bekannt, dass ihre Propaganda-Kunst ab 28. Oktober 2017 im Potsdamer Museum Barberini im Rahmen der Ausstellung „Hinter der Maske. Künstler in der DDR“ gezeigt wird.

01.08.2017
Potsdam Streit um Potsdamer Stadtmitte - FH-Kaufangebot wird konkret

Am kommenden Mittwoch will das Bündnis „Stadtmitte für alle“ offiziell sein Interesse an dem Gebäude am Alten Markt bekunden. Die Finanzierung scheint geklärt zu sein, wie es bei einer Bürgerversammlung am Freitag hieß: Es gebe eine Absichtserklärung vonseiten einer Stiftung und einer Bank, den Ankauf mit finanzieren zu wollen.

28.11.2017
Potsdam Mauersegler in Potsdam-Waldstadt - Rubi und die kleinen Bruchpiloten

In der Waldstadt lebt fast unbemerkt eine besondere Mauersegler-Kolonie, in der Vogelwaisen neue Eltern finden. Dieses Jahr haben Vogelfreunde des Potsdamer Naturschutzbundes bereits 96 junge Mauersegler beringt und nebenher zehn kleine Bruchpiloten, die irgendwo aus dem Nest gefallen waren, in neuen Familien untergebracht.

28.07.2017
Anzeige