Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Das wird die Stadt für eine Nacht 2018
Lokales Potsdam Das wird die Stadt für eine Nacht 2018
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:18 01.07.2018
Zahlreiche Menschen besuchten das Kulturfestival im vergangenen Jahr. Quelle: Christel Köster
Potsdam

Für einen Tag und eine Nacht verwandelt sich die Schiffbauergasse wieder in eine temporäre Stadt. Am Wochenende warten mehr als 100 Programmpunkte mit Tanz, Workshops, Musik, Theater und Kunst auf die Besucher. Alle Infos zur „Stadt für eine Nacht“ im Überblick.

Wann geht es los?

Die neunte Auflage des Potsdamer Kulturfestivals beginnt am heutigen Samstag, 30. Juni, um 14 Uhr – und läuft genau 24 Stunden.

Unter welchem Thema steht die Veranstaltung?

Das Motto lautet in diesem Jahr „Licht an“. 26 Bewohner präsentieren in kleinen Hütten, Containern und Pavillons ihre Antworten und Ideen zum Thema Licht. Die Akteure, darunter sechs Neuzugänge, setzten sich mit dem Licht als natürliche Erscheinung, als künstliche Quelle, als Ressource und als Umweltproblem auseinander.

Wie viele Besucher werden erwartet?

In den letzten Jahren hat sich der Besucheransturm auf etwa 25.000 bis 30.000 eingependelt – mit dieser Größenordnung rechne man auch in diesem Jahr, so Birgit-Katharine Seemann, Fachbereichsleiterin für Kultur und das Museum der Landeshauptstadt. Im vergangenen Jahr brach die Veranstaltung den Besucherrekord – mit mehr als 30.000 Besuchern.

Was kostet der Eintritt?

Nichts – der Eintritt ist frei.

Wo muss ich hin?

Der Ort des Geschehens ist die Schiffbauergasse in Potsdam. Dort wird es drei Bereiche geben: Im ersten wissenschaftlichen Part beschäftigt sich zum Beispiel der Verein „proWissen“ mit dem Verlust der Nacht und der Lichtverschmutzung. Die Biosphäre Potsdam wird interessante Fakten zum Thema innere Uhr bei Tieren und Pflanzen vorstellen. Im zweiten Bereich sind Künstler, Kreative und Filmemacher vertreten. Und im dritten Bereich werden soziale und integrative Projekte wie der Wünschewagen vom ASB-Landesverband vorgestellt. Der Lageplan für die Stadt sieht in diesem Jahr so aus:

Wie sieht das Programm aus?

Über 100 Programmpunkte erwarten die Besucher. Unter anderem bietet das Theaterschiff Führungen an, die kleinen Gäste können bei Licht-Mitmach-Experimenten ins Staunen kommen und das Frauenzentrum bringt mit einem Vortrag zu Frauenrechten „etwas Schärfe rein“, so Sabine Chwalisz, Leiterin der „Fabrik Potsdam“. Für Partystimmung mit modernen Hip-Hop-Beats sorgen ab Mitternacht die zwei Potsdamer Brüder „Dj Set Acoid X Modem“. Besonderes Highlight ist die Lichtinstallation mit 600 Kugeln auf dem Tiefen See, die den Potsdamer Stiefel – also die Konturen der Seenkette von Schwielowsee und Havel – abbildet.

Einen vollständigen Programmplan können Sie auf der Internetseite der Veranstaltung finden – oder hier herunterladen.

Wie wird für Sicherheit gesorgt?

Es wird vier Eingänge mit kleineren Kontrollen geben, drei davon werden an der Berliner Straße sein, und ein Einlass wird an die Unterführung der Humboldtbrücke gelegt. Größere Taschen sowie Glasflaschen sind nicht erlaubt.

Neunter Anlauf für die „Stadt für eine Nacht“. 24 Stunden läuft die neunte Auflage des Potsdamer Kulturfestivals, diese Mal unter dem Motto „Licht an“. Bis zu 30.000 Besucher werden erwartet.

Erste Bilder des Spektakels finden Sie hier. Außerdem haben wir zusammengetragen, wie die Stimmung bei der Stadt für eine Nacht 2018 ist.

Von MAZOnline

Das Museum Barberini in Potsdam war am Freitagabend brechend voll. Mehr als 700 Gäste drängten sich bei der Eröffnung der Ausstellung „Gerhard Richter. Abstraktion“.

02.07.2018

Die neuen Straßen im Kiez im Bornstedter Feld sind fertig und alle Leitungen verlegt – jetzt geht es an den Verkauf der letzten 43 Grundstücke

29.06.2018

Schauspielerin Anja Kling, Sängerin Ella Endlich und Schauspieler Hardy Krüger jr. genossen die tolle Atmosphäre bei der „Luisa Cerano“-Schau.

29.06.2018