Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Dauerhafte Rettung für die Scholle 51
Lokales Potsdam Dauerhafte Rettung für die Scholle 51
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:38 31.05.2017
2014 wurde für den Erhalt der Scholle 51 demonstriert. Quelle: Bernd Gartenschläger
Anzeige
Potsdam-West

Das Atelierhaus „Scholle 51“ in Potsdam-West scheint gesichert. Der Hausverein hat mit der Heilig-Kreuz-Gemeinde einen Mietvertrag für das Haus abgeschlossen, der ab 1. Juni 2017 gilt.

„Damit ist ein weiterer großer Schritt in Richtung dauerhafte Sicherung des Hauses vollbracht“, teilt die Künstlergemeinschaft mit.

Der Hausverein wiederum vermietet die Ateliers, von denen noch einige frei sind. Zwei helle Räume im Obergeschoss stünden noch frei.

Im Untergeschoss sei noch ein kleines Atelier zu haben, in dem musiziert werden kann. Ursprünglich wollte die Heilig-Kreuz-Gemeinde das Grundstück an einen Investor veräußern.

www.scholle51.de

Von Marion Kaufmann

„Schirmt uns unsere weltentrückte Art des linksliberalen Denkens von der Wahrheit ab?“, fragt Judith Butler. Kurator Christoph Tannert präsentiert dieses Zitat neben 13 weiteren in seiner Ausstellung „Weiter so“. Im Mittelpunkt stehen 14 Kunstwerke, die sich kritisch mit der Globalisierung, Islamisierung und mit der Dominanz der Medien auseinandersetzen.

03.06.2017

Während des Berufsverkehrs am Dienstagnachmittag in der Amundsenstraße in Potsdam kam es zu einem Auffahrunfall zwischen drei Fahrzeugen. Unter anderem war ein Behördenfahrzeug der Polizei involviert. Auch Menschen kamen zu Schaden.

31.05.2017

Drama in der Asylunterkunft im Potsdamer Ortsteil Groß Glienicke: Ein eineinhalb Jahre altes Mädchen ist am Mittwoch aus einem Fenster im zweiten Stock gestürzt. Das Kind wurde mit schweren Verletzungen in eine Klinik gebracht.

31.05.2017
Anzeige