Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Der Potsdamer Demo-Abend im MAZ-Video
Lokales Potsdam Der Potsdamer Demo-Abend im MAZ-Video
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:59 21.01.2016
Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Potsdam

Die Sicherheitsvorkehrungen der Polizei waren immens. 1000 Beamte sicherten die Demonstrationen der rechten Pegida-Anhänger und der Gegendemonstration. Der MAZ-Videoreporter war an diesem Abend unterwegs.

>>> Der Demoabend vom Mittwoch zum Nachlesen im Liveticker

>>> Pegida scheitert auch mit dem zweiten Demo-Versuch in Potsdam

>>> Die Pegida-Bewegung findet wenig Gehör in Potsdam – ein Kommentar

>>> Wie die Polizei den Einsatz bewertet – Pressemitteilung im Wortlaut

Von André Bauer

Die Polizei spricht von einem schwierigem Einsatz, der zwar ohne größere Ausschreitungen, nicht aber ohne Verletzte und Festnahmen blieb. Rund 1000 Beamte waren am Mittwoch bei den Demos im Einsatz. Hier können Sie die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut nachlesen.

21.01.2016

Am Mittwoch ist auch der zweite Demo-Versuch der rechten Pegida-Bewegung in Potsdam gescheitert. Der Gegenprotest war zu groß. Potsdam ist kein Pflaster für radikale Ideologien, kommentiert MAZ-Redakteur Rainer Schüler. Er glaubt, dass die Pegida-Bewegung bald keine Lust mehr hat, in der Landeshauptstadt zu demonstrieren.

21.01.2016
Potsdam Demos am Mittwoch ohne größere Ausschreitungen - Pegida-Anhänger müssen tatenlos abziehen

Der zweite Anlauf der rechten Pegida-Anhänger ist in Potsdam erneut gescheitert. Zum „ Abendspaziergang“ kam es am Mittwoch dank des Gegenprotests nicht. Massive Polizeipräsenz verhinderte größere Zwischenfälle. Verletzte und Festnahmen gab es dennoch. Genug hat die Pegida-Gruppierung allerdings nicht und hat bereits neue Pläne.

21.01.2016
Anzeige