Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam „Die Welt der Wunderlichs“ im Thalia-Kino
Lokales Potsdam „Die Welt der Wunderlichs“ im Thalia-Kino
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:09 11.10.2016
„Die Welt der Wunderlichs“ (v.l.) mit X-Filme-Chef Stefan Arndt, Martin Kochendörfer (X Verleih), die Schauspieler Steffen Groth und Katharina Schüttler sowie X-Verleih-Chefin Manuela Stehr. Quelle: Bernd Gartenschläger
Anzeige
Babelsberg

„Mama hat fast alle Drogen schon mal ausprobiert.“ Äußerst hilfreich, wenn der Sohnemann so was beim pädagogischen Dudu-Gespräch in der Schule ausplaudert – nachdem er eine Lehrerin in den Schrank gesperrt hat. Man sperrt keine Menschen in Schränke, das weiß Felix (putzig: EWi Rodriguez) durchaus, aber: „Frau Schmidt ist kein Mensch.“ Der hyperaktive Siebenjährige ist eben so eigen(artig) wie seine durchgeknallte, absolut liebens- und sehenswerte Kinofamilie. Die Story: Die alleinerziehende Mimi kümmert sich nicht nur um Felix, sondern auch um den krankhaft nervigen Rest der Familie und ist kurz vorm Durchdrehen. Dabei soll die Sängerin doch bei einer TV-Show ihr Comeback starten...

Regisseur Dani Levy stattet in „Die Welt der Wunderlichs“ seine Stars – darunter Hannelore Elsner, Peter Simonischek, Christiane Paul, Martin Feifel – mit allerlei Schrullen, Macken und Psychosen aus. Am Montagabend feierte die schön überdrehte Komödie im Thalia-Kino Potsdam-Premiere mit zwei der Hauptdarsteller. Katharina Schüttler spielt die chaotische, vom Leben überforderte Mimi. Die Rolle habe ihr viel abverlangt: „Jede Szene hatte eine hohe Temperatur“, erzählte die junge Mutter, die ihr Baby mit ins Kino gebracht hatte. Während des Drehs „befanden wir uns sechs Wochen im permanenten Ausnahmezustand. Es war total lustig und total anstrengend“. Mimis ohrwurmhafte Gesangseinlagen stammen von der Österreicherin Anna F.. Warum Katharina Schüttler nicht selbst gesungen habe? „Dani glaubt, Schauspieler müssen nicht alles können – und er hatte eine genaue Vorstellung vom Klang, von der Stimmfarbe“, erzählte die 36-Jährige. Ihr Kollege Steffen Groth, der den Kaufhausdetektiv Nico („ich muss alle Frauen in mich verliebt machen“) spielt, empfand die permanente Rumreiserei zu den Drehorten anstrengend. „Ich habe schon lustigere Drehs erlebt“, sagte er. Unter anderem in Mannheim, Pforzheim, Darmstadt wurde gedreht. „Wir wollten bewusst dorthin, wo deutsche Filme selten spielen, also im Westen“, sagte der Babelsberger Produzent Stefan Arndt (X Filme Creative Pool), der mit seiner Frau und X-Verleih-Chefin Manuela Stehr ins „Thalia“ kam und auch Martin Kochendörfer vom X-Verleih-Vorstand mitbrachte.

Programm: www.thalia-potsdam.de

Von Ricarda Nowak

Polizei Polizeibericht vom 11. Oktober für Potsdam - Autodiebe stehen gleich drei Škoda Octavia

Die Täter hatten eine Vorliebe für Škoda-Limousinen: Gleich drei Octavia sind am Montagabend und in der Nacht zum Dienstag in der Brandenburger Vorstadt und in der Waldstadt gestohlen worden. Zufall? Oder war eine Bande gezielt auf der Suche nach Wagen der tschechischen Marke?

11.10.2016

Es war nur eine Gastrolle – aber die hatte es ins sich. Joana Schümer, bekannt aus Fernsehserien wie „Balko“ und „Stubbe – Von Fall zu Fall“, war die „Rosa Lehmann“ in der RTL-Produktion. Nun hört sie auf – will der Serie aber nicht endgültig Adieu sagen.

11.10.2016
Potsdam Zusammenstoß in Potsdam - Quadfahrer nach Unfall schwer verletzt

In Potsdam ist eine Autofahrerin mit einem Quadfahrer zusammengestoßen. Der Aufprall war heftig, denn das Quad schleuderte noch gegen ein anderes Auto. Der Fahrer musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Wer die Schuld an dem Unfall trägt, ist eindeutig geklärt.

11.10.2016
Anzeige