Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Die Zukunft Schottlands im MAZ-Media-Store
Lokales Potsdam Die Zukunft Schottlands im MAZ-Media-Store
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:14 22.07.2016
Carsten Sebastian Henn las standesgemäß im Kilt, das Publikum lauschte gespannt. Quelle: Christel Köster
Anzeige
Innenstadt

Wissen Sie, was bei einem Schotten unterm Kilt sitzt? Ganz klar: „Die Zukunft Schottlands“, verriet Carsten Sebastian Henn am Donnerstagabend im MAZ-Media-Store in der Friedrich-Ebert-Straße das Geheimnis der echten Hochlandmänner. Ein Bonmot, das man sich auf der Zunge zergehen lassen konnte. Genauso übrigens wie den schottischen Whisky im Anschluss an Henns Lesung. Die MAZ-Krimi-Lesereihe hat sich mittlerweile ein echtes Stammpublikum erobert: Der kleine Raum war bis auf den letzten Platz gefüllt.

Absoluter Hingucker war der Autor selbst: Carsten Sebastian Henn kam im Kilt. Das aus siebeneinhalb Metern Stoff gefaltete Kleidungsstück und der dargereichte Whisky deuteten schon auf das Thema des Buches hin: Die Handlung rund um Deutschlands einzigen Professor für Kulinaristik, den schrulligen Adalbert Bietigheim, spielt auf einer schottischen Insel mit zwei Destillerien. Bezeichnender Titel: „Der letzte Whisky“. Eine mysteriöse Moorleiche kommt ebenso darin vor wie die Traditionsspeise Haggis. Letztere besteht aus dem Magen eines Schafes, der mit Herz, Leber, Lunge, Nierenfett vom Schaf, Zwiebeln und Hafermehl gefüllt wird.

Krimi live im Media Store

Die Lesung mit Autor Carsten Sebastian Henn war bereits die 18. unserer MAZ-Reihe „Krimi Live“.

Die nächste Lesung im MAZ Media Store ist am 18. August um 19 Uhr. Ella Danz liest aus ihrem Buch „Schockschwerenot“. Im Anschluss an die Lesung gibt es Fingerfood. Der Eintritt inklusive Getränk beträgt fünf Euro.

Mehr sei an dieser Stelle nicht preisgeben. Verraten darf man aber, dass es trotz Moorleiche ein äußerst vergnüglicher Abend war. Schon beim einführenden Gespräch von MAZ-Volontärin Lisa Neumann mit dem Autor wurde deutlich: Henns Lebensgeschichte wäre auch guter Stoff für einen Roman: Besitzer eines Weinguts am Rhein, studierter Völker- und Weinkundler und Ex-Austauschstudent in Australien, wo er tauchen lernte und Yoga studierte. Nicht minder prall sind seine Werke: Viele handeln von leiblichen Genüssen – von Wein, Pralinen, Trüffeln.

Bei einem guten Whisky-Tropfen vom Liquor-Store „Schnapsidee“ in der Dortustraße kamen die Gäste nach der Lesung schnell ins Plaudern. „Schön, die Autoren live zu erleben. Wenn man ein Gesicht dazu sieht, hat man gleich einen ganz anderen Bezug zum Buch“, sagten Monika Lünsmann und Karin Szyska. Auch Rudolf Naumann lässt kaum einen Termin aus, denn: „Früher musste man ja, was Krimis betrifft, immer nach Berlin fahren.“

Von Ildiko Röd

„Die Andere“ – Fraktion in der Potsdamer Stadtverordnetenversammlung – rotiert im wahrsten Sinne des Wortes. Die bisherigen Vertreter treten ab, neue Abgeordnete nehmen ihren Platz ein. Doch was wie ein Strafgericht wirkt, hat gute Gründe.

22.07.2016

Norbert Müller tritt wieder an: Der Bundestagsabgeordnete der Linken für den Wahlkreis 61 will 2017 erneut in den Bundestag einziehen und Potsdam sowie Teile von Potsdam-Mittelmark und Teltow-Fläming im Hohen Haus vertreten. Müller setzt auf Menschen statt Profit – so eine seiner Maxime.

22.07.2016
Polizei Polizeibericht vom 22. Juli für Potsdam - Polizisten ziehen Alkoholsünder aus Verkehr

Gleich zwei Alkoholsünder hat die Potsdamer Polizei am frühen Freitag aus dem Verkehr gezogen – zuerst einen Motorradfahrer, dann einen Radler. Beide mussten nach einem Schnelltest auch eine Blutprobe abgeben.

22.07.2016
Anzeige