Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Die dringendsten Anliegen der Potsdamer
Lokales Potsdam Die dringendsten Anliegen der Potsdamer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:36 14.09.2016
Quelle: potsdam.de/ Screenshot
Anzeige
Potsdam

Bereits rund 7500 Potsdamer haben sich an dem seit Mitte August laufenden Bürgerhaushalt beteiligt – so viele wie noch nie zur Halbzeit. Im vergangenen Jahr hatten insgesamt nur 8500 Einwohner votiert.

Ziel der Abstimmung ist es, eine Auswahl der 20 wichtigsten Bürgervorschläge für das kommende Jahr zu ermitteln. Das bisherige Top-Anliegen der Potsdamer mit bereits über 6.500 Punkten: Es soll kein öffentliches Geld für den Abriss des Hotels Mercure ausgegeben werden.

Auch die Radwege liegen den Potsdamern am Herzen. Der Vorschlag, Radwege auszubauen und mehr Schnellwege einzurichten, liegt derzeit mit knapp über 6000 Punkten auf Platz 2 der Bürgervorschläge.

Die drittmeisten Punkte gehen wieder an einen Vorschlag zur Haushaltssicherung: Kapp 5200 Punkte hat der Vorschlag, keine städtischen Mittel für den Ausbau der Garnisonkirche zu verwenden.

Dies sind die drei Vorschläge, die mit Abstand die meisten Punkte auf sich vereinigen.

Unter den aktuellen Favoriten befinden sich weiterhin die Vorschläge zur Förderung des Tierheimneubaus und einer Verbesserung der Kita- und Hortsituation, die Forderungen nach einer Umgehungsstraße für Potsdam sowie zum Erhalt der Biosphäre im Potsdamer Norden. Nach dem jetzigen Punktestand sind die Potsdamer auch für eine Erhöhung der Hundesteuer. Daneben wird gefordert, die Ausgaben für Fraktionen in der Stadtverordnetenversammlung zu reduzieren.

Die Top 10 des Bürgerhaushalts Potsdam

Stand vom 14. September 2016 11 Uhr:

1. Kein öffentliches Geld für den Abriss des Hotels Mercure – 6.572 Punkte

2. Potsdams Radwege ausbauen und mehr Radschnellwege einrichten – 6.060 Punkte

3. Keine städtischen Mittel für den Aufbau der Garnisonkirche – 5.191 Punkte

4. Instandsetzung und Modernisierung anstatt Abriss in Potsdams Innenstadt – 4.871 Punkte

5. Biosphäre erhalten: Kiez-/Freibad, Eventraum, Schule – 4.048 Punkte

6. Tierheimneubau in Potsdam fördern – 3.233 Punkte

7. Neugestaltung der Potsdamer Mitte umsetzen: Historischer Stadtgrundriss – 3.195 Punkte

8. Kita- und Hortgebühren anpassen und senken – 2.959 Punkte

9. Hundesteuer deutlich anheben – 2.954 Punkte

10. Mehr Kita-Personal durch Co-Finanzierung der Stadt – 2.350 Punkte

Das vollständige Voting zum Bürgerhaushalt >

Die Online- und Postabstimmung läuft noch bis zum 3. Oktober 2016. Jede Potsdamerin und jeder Potsdamer ab 14 Jahren darf einmal an der Umfrage teilnehmen. Mehrfachabstimmungen werden ausgeschlossen. Am 13. Oktober gibt das Rathaus endgültige Ergebnis bekannt gegeben.

Die Auswahl der 20 wichtigsten Vorschläge des Bürgerhaushalts werden Anfang November den Stadtverordneten übergeben. Ob die Vorschläge umgesetzt werden, wird im Rahmen der Haushaltsberatung für das Jahr 2017 entschieden.

Infos und Fragen zum Bürgerhaushalt beantwortet die Stadtverwaltung unter Tel. (0331) 289-1120.

Von MAZonline

Potsdam Bundeskanzlerin Angela Merkel kommt nach Potsdam - Sperrungen im Park Sanssouci wegen M 100

Hohe Sicherheitsvorkehrungen herrschen am Donnerstag rund um die Orangerie in Potsdam. Angela Merkel wird bei der Medienkonferenz M 100 die Hauptrede halten. Geehrt wird eine Persönlichkeit, die “durch ihr Schaffen in Europa und der Welt Spuren hinterlassen“ hat. Für „normale“ Bürger gibt es daher Einschränkungen, aber nicht so drastische wie vor zwei Wochen.

14.09.2016

140 Tagesordnungspunkte stehen heute auf der Agenda, die die Stadtverordneten heute abarbeiten wollen. Respekt – und das bei diesem Wetterchen. Es sind einige „heiße Themen“ dabei – und überhaupt sollten sich die Stadtverordneten warm anziehen: eine Demonstration ist angekündigt.

14.09.2016

Klarer Sieg für die CDU-Kreischefin von Potsdam-Mittelmark, Saskia Ludwig. Sie wird für ihre Partei bei der Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 61 um ein Direktmandat kämpfen. Ludwig setzte sich am Dienstagabend in einer Stichwahl deutlich gegen ihren Mitbewerber durch. Der Erfolg von Ludwig dürfte nicht alle in der CDU freuen.

13.09.2016
Anzeige