Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Die schönsten Biergärten Potsdams
Lokales Potsdam Die schönsten Biergärten Potsdams
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:24 31.05.2016
Der Biergarten im Potsdamer „Bürgershof“. Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Potsdam

Sommer, Sonne, Biergarten. Pünktlich mit dem schönen Wetter hat auch die Biergartensaison begonnen. Nach einer Fahrradtour, einem Spaziergang oder pünktlich zum Frühschoppen entspannt unterm Blätterdach sitzen und ein kühles Blondes genießen – das geht an vielen Orten in Potsdam. Ob direkt am Wasser, am Waldrand oder mitten in der Stadt, das Hopfengetränk schmeckt überall.Wir zeigen Ihnen die schönsten Biergärten der Landeshauptstadt.

Zur Galerie
Kneipe Hafthorn: Friedrich-Ebert-Straße 90 in Potsdam, Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 18 bis 2 Uhr, Sonntag von 18 bis 24 Uhr

Übrigens: Wie kommt der Biergarten eigentlich zu seinem Namen? Biergärten entstanden in Bayern im 19. Jahrhundert in München. Das zu dieser Zeit beliebte untergärige Bier konnte nur in den kalten Monaten hergestellt werden. Um aber auch über den Sommer Bier lagern zu können, legten die Münchener Bierbrauer tiefe Bierkeller in den Flussterrassen der Isar an. Auf den Boden des Hangs streute man Kies und pflanzte Kastanien darauf, die im Sommer Schatten werfen. Damit war der Biergarten geboren,

Von MAZonline

Der 16-jährige Tom B. aus Potsdam wird seit fast zwei Monaten vermisst. Nun bittet die Polizei mit einem veröffentlichten Foto um Mithilfe bei der Suche nach dem Jungen. Der Jugendliche ist zuletzt bei seinen Großeltern gesehen worden.

24.06.2016
Polizei Polizei veröffentlicht Fahndungsfotos - Junge Ladendiebe im Sterncenter

Sind sie vielleicht sogar noch Schüler? Zwei junge Männer sind Ende November 2015 beim Diebstahl im Mediamarkt im Potsdamer Sterncenter gefilmt worden. Jetzt veröffentlicht die Polizei Fotos der beiden Unbekannten und hofft auf Hinweise zu deren Identität.

31.05.2016

„Syria on the move“ heißt die Ausstellung, für die syrische Jugendliche ihren Alltag im Potsdamer Exil mit der Kamera festgehalten haben. Ab heute sind die Fotografien im Bildungsforum zu sehen. Wer dort öfter zu Gast ist, dürfte sich auch für das Wunderkammerschiff interessieren, das am Nachmittag in Potsdam West anlegt – ein schwimmendes Museum.

31.05.2016
Anzeige