Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Diebe suchen nach Bargeld und Schmuck
Lokales Potsdam Diebe suchen nach Bargeld und Schmuck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:35 19.01.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

Am Montagabend meldeten sich Gleich drei Hauseigentümer aus der Teltower Vorstadt meldeten sich am Montag der Polizei Einbrüche in Einfamilienhäuser. Nach ersten Angaben verschafften sich der oder die Täter zwischen 17.30 und 19.30 Uhr Zugang zu den Wohnhäusern in der Heinrich-Mann-Allee, im Ravensbergweg und im Damaschkeweg. In allen Fällen wurden Scheiben eingeschlagen und anschließend der Wohnraum betreten. In den Häusern wurde gezielt nach Wertgegenständen wie Schmuck und Bargeld gesucht. An den Tatorten wurden Spuren gesichert, die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Stern: 16-Jähriger geschlagen und Handy gestohlen

Ein 16-Jähriger aus dem Raum Potsdam wurde am Dienstagnachmittag an der Straßenbahnhaltestelle am Stern von einem 15-jährigen und einem 18-jährigen Potsdamer aufgefordert, sein Handy herauszugeben. Als der Jugendliche sein Telefon zurückhaben wollte, wurde er von beiden ins Gesicht geschlagen. Danach bedrohte der ältere der beiden Täter den Jugendlichen mit einem Klappmesser und schickte ihn fort.

Der Geschädigte half, die Tatverdächtigen dingfest zu machen – sie sollen Geschwister sein. Bei einer Wohnungsdurchsuchung wurden sowohl das Handy als auch das Messer sichergestellt. Gegen die Brüder, die wegen Diebstahls schon polizeibekannt sind, wird nun wegen räuberischen Diebstahls ermittelt.

Von MAZonline

Seit über einem Monat ist Antonia P. verschwunden. Wegen familiärer Probleme lebte die 14-Jährige in einer Krisenwohnung. Diese hat sie aber am 11. Dezember verlassen. Ihr Aufenthalt ist unbekannt, teilt die Polizei mit, die seit einem Monat nach dem Mädchen sucht. Für Hinweise ist eine Hotline geschaltet.

19.01.2016
Potsdam Demonstration am Mittwoch: Fakten und Route - Hooligans wollen zur Pegida-Demo in Potsdam

Am Mittwoch wollen sich Pegida-Anhänger auf dem Bassinplatz versammeln und später durch Potsdam spazieren. Rund 1000 Pegida-Anhänger und Hooligans werden erwartet. Die Innenstadt wird ab dem Nachmittag großräumig abgesperrt. Es kommt zu massiven Einschränkungen im Verkehr. Die Polizei ist mit einem Großaufgebot und Wasserwerfer vor Ort.

20.01.2016

Am Mittwoch wird erneut der Potsdamer Pegida-Ableger Pogida in der Innenstadt demonstrieren. Die Polizei rüstet für den Tag mächtig auf. 800 Beamte sollen die Demo schützen, außerdem sind Wasserwerfer aus Hamburg geordert worden. Die Polizei will die Fehler vermeiden, die bei der letzten Demo gemacht wurden.

19.01.2016
Anzeige