Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Diese Bands spielen auf dem Luisenplatz
Lokales Potsdam Diese Bands spielen auf dem Luisenplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:17 16.03.2016
Eintritt frei, open air und für die gute Sache – das Potsdamer Festival „Rhythm Against Racism“. Quelle: Bernd Gartenschläger
Anzeige
Potsdam

Am 30. April ist es wieder soweit: Das „Rhythm Against Racism“- Festival findet auf dem Luisenplatz in der Potsdamer City statt. Zum 16. Mal sind Tausende eingeladen, für eine weltoffene und friedliche Gesellschaft zu demonstrieren – zu tanzen, zu singen und zu feiern.

Jetzt steht auch das Line-up fest. Es haben sich die Bands Cat Eaters, Stadtruhe, 44 Leningrad, Montreal und Polkageist angesagt.

Der Eintritt ist wie immer frei. Und auch sonst bleibt auf dem Luisenplatz alles beim Alten. Diverse Initiativen, die sich antirassistischer Arbeit verschrieben haben, präsentieren sich an Infoständen. Getränke- und Imbissbuden werden aufgebaut, wobei der Grill nicht nur für Wurst und Co. angeheizt wird, auch vegetarische und vegane Gerichte sind im Angebot. Übrigens: Über die Einnahmen aus dem Essenverkauf wird ein Teil des Festival refinanziert.

Das Festivalgelände ist behindertengerecht – auch wenn es auf dem gepflasterten Luisenplatz einige kleine Stufen gibt. Auch eine rollstuhlgerechte Toilette ist vor Ort.

Von MAZonline

Knöllchen werden zwar auch heute verteilt, aber die Bußgeldstelle bleibt geschlossen. Wer gar nicht erst in Versuchung kommen möchte, sich um die hohe Parkgebühr in der City zu drücken, fährt Tram. Aber Achtung: Zuweilen geht’s dort ruppig zu. Zum Beispiel, wenn ein Fahrgast bei der Ticketkontrolle ausrastet. Am Gericht ist heute zu erleben, was so einem Randalierer blüht.

16.03.2016

Hiobsbotschaft für Zehntausende Berlin-Pendler: Potsdam wird wieder einmal vom S-Bahn-Verkehr abgekoppelt. Teilweise geht zwischen Hauptbahnhof und Berlin-Wannsee monatelang gar nichts mehr. Los geht es ab Freitagabend mit einer Vollsperrung.

16.03.2016
Potsdam Besonderes Angebot der Seniorenresidenz „Havelpalais“ in Potsdam - Ein Restaurant im Altenheim

Klopse, Schonkost, Discofox – damit bekommt es Armin Vogler zu tun, wenn er zur Arbeit geht. Der 63-Jährige ist Küchenchen im Altenheim – und noch mehr. Denn die Seniorenresidenz „Havelpalais“ in der Neustädter Havelbucht in Potsdam betreibt auch ein öffentliches Restaurant.

15.03.2016
Anzeige