Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Dönermann in Innenstadt mit Messer bedroht

Polizeibericht für Potsdam vom 18.08. Dönermann in Innenstadt mit Messer bedroht

Seltsamer Zwischenfall in der nächtlichen Innenstadt: Ein Südeuropäer soll erst seinen Döner verspeist und danach den Imbiss-Mann mit dem Messer bedroht haben.

Voriger Artikel
Ein Verletzter nach Unfall mit Polizeibus
Nächster Artikel
Wohnen in Potsdam für junge Familie schwierig


Quelle: dpa

Innenstadt. Über den Notruf teilte der Mitarbeiter eines Döner-Imbisses in der Friedrich-Ebert-Straße der Polizei mit, dass er gerade von einem Kunden mit einem Messer bedroht wurde. Es war 3.20 Uhr. Trotz sofort eingeleiteter Fahndung konnte die Polizei den Täter aber nicht mehr finden. Der Bedrohte schilderte den Sachverhalt folgendermaßen: Nachdem ein 25- bis 28-jähriger Mann, vermutlich südeuropäischer Herkunft, um 3 Uhr einen Döner bestellt und verzehrt hatte, kam er zurück in den Imbiss. Er bedrohte den Geschädigten mit einem Messer und verbal. Dem Mitarbeiter gelang es, die Tür des Imbisses zu verschließen und so den Täter auszusperren. Dieser ging, nach weiteren Drohgebärden, in Richtung Platz der Einheit davon. Er hatte eine dunkle Lederjacke und eine dunkle Hose an. Die Haare sollen dunkelbraun und an den Seiten kurz rasiert sowie nach oben gegelt gewesen sein. Laut Dönermann könnte der Angreifer albanisch gesprochen haben. Hinweise zum Täter bitte an die Polizeiinspektion Potsdam unter 0331-5508-0.

Bei Unfall Frau leicht verletzt

Zwei Fahrzeuge stießen am Mittwochabend an der Einmündung der Straße Am Stellwerk in die Friedrich-Engels-Straße zusammen. Dabei wurde eine 48-jährige Frau leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden beträgt 3000 Euro.

Am Neuen Markt kurz geparkt – Auto weg

Nur knapp zwei Stunden hatte ein Mann am Mittwochabend seinen Skoda Octavia Kombi Am Neuen Markt geparkt. Als er zurückkam, war der Wagen weg. Er muss zwischen 20 und 21.45 Uhr gestohlen worden sein. Hierüber informierte der Geschädigte die Polizei. Nach eigenen Angaben hatte er den schwarzen Skoda mit dem amtlichen Kennzeichen P-RB 135 ordnungsgemäß auf dem Platz abgestellt. Hinweise auf den Tatablauf konnten nicht gefunden werden. Das Auto ist nun international zur Fahndung ausgeschrieben.

Von MAZ-online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg